Kopfhörer im Doppelpack von iFrogz

Noch sind sie bei uns nicht da, die Sommerferien. Aber sie werfen ihre großen Schatten voraus. Größer, weil die Grundschule endet, in die unsere Zwillinge doch gerade erst eingeschult wurden. Die Zeit rannte nur so. Das dachte ich beim Kindergarten schon, aber die vier Jahre Grundschule waren weg, kaum hatte man „Einschulung“ ausgesprochen und die ganzen Materialien im Doppelpack besorgt. Und bald geht es ab in die Ferien. Doch was macht man in den Ferien?

Einen Plan für die Sommerferien

Es gibt sie. Diejenigen, die schon jeden einzelnen Ferientag verplant haben, damit keine Langeweile aufkommt. Dabei ist Langeweile doch wichtig. Womöglich graut uns Eltern vor sechs Wochen Ferien. Die Kinder müssen „bespaßt“ werden. Nein, das ist nicht nur meine Meinung. Lies am besten jetzt gleich Tom Hodgkinsons „Leitfaden für faule Eltern“ (** Amazon). Es hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, ist meiner Meinung nach aber immer noch aktuell und gut zu lesen. Hodgkinson plädiert für mehr Gelassenheit. Und fürs Entspannen. Fürs Loslassen.

Sollten sich die Kinder während der langen Ferien gegenseitig auf die Nerven gehen, was auch an uns Eltern nicht spurlos vorbeigeht, andere Familien mit (gleichaltrigen) Kindern einladen. Dann ist für alle genug Ablenkung da.

Mal in der Hängematte abhängen
Mal in der Hängematte abhängen

Langeweile ist wichtig

Langeweile ist wichtig. Sich geerdet fühlen, ein wenig die innere Unruhe und Ruhe spüren. Die Balance finden. Schule ist aufreibend. Viele Reize und Input, die es zu verarbeiten gilt. Einfach mal abhängen, den Gedanken nachhängen und wenn einem nichts durch den Kopf geht, den Wolken am Himmel folgen.

Hier kommt auch das Lieblingsbuch oder die -musik ins Spiel. Denke ich an Sommer zurück, so fällt mir das erste komplett durchhgelesene Buch von Enid Blyton ein. Sommerferien. Hängematte. Lesen. Ich war traurig, als das Buch zuende war. Traurig, weil ich eingetaucht war in die Geschichte. Alles um mich herum vergessen hatte. Auch die Sonne war fast untergegangen.

Mit Musik geht alles besser – Verlosung von zwei Kopfhörern von iFrogz

Damit es nicht beim Anstarren der vorbeiziehenden Wolken in diesen Sommerferien bleiben muss, verlose ich zwei Kopfhörer der Serie Little Rockerz von iFrogz. Die beiden Kopfhörer im „Eulen“-Design sind federleicht, habe eine automatische Lautstärkebegrenzung auf 85 dB und einen Audio-Splitter, an den ein zweiter Kopfhörer angeschlossen werden kann, so dass auch der Bruder oder Schwester dasselbe hören kann.

Um einen der beiden Kopfhörer zu gewinnen, schreibe mir bis zum 31.7.18, 10 Uhr unter diesen Beitrag, was bei euch zuhause gerade die Lieblingsmusik oder Lieblingshörbücher bei den Kindern sind.

Das Los entscheidet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung erfolgt nicht. Teilnehmen können alle Leser ab 18 Jahren mit einem Wohnsitz in Deutschland, da ich nur hier innerhalb versende.

 

Der Artikel enthält einen Partnerlink zu amazon – durch einen Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Umsatzprovision. Am Preis für dich ändert sich nichts.

19 KOMMENTARE

  1. Au jeden Fall die Geschichte vom Räuber Hotzenplotz und die kleine Hexe und Biene Maja. In den Urlaub können wir nur eine Tonie-Box mitnehmen..Daher wäre es toll wenn wir dann 2 Kopfhörer dran machen können ???

  2. Bibi&Tina und Benjamin Blümchen sind die momentanen Favoriten meiner Zwillis. Kopfhörer wären da schon praktisch 😉

  3. Bei Amelie ganz klar das Titellied von Bibi&Tina. Jedenfalls im Auto. Und das Lieblingslied von Jonas ist momentan “das mit dem Jungen der an- und ausschaltet”. Wer’s nicht kennt sollte mal auf Youtube das Video von Bomfunk MCs – Freestyler suchen.

  4. Bei meinen Mädels ist Conny gerade der Renner. Wenn sie mal nicht läuft, dann ist es die Biene Maja. Wenn Meine Frau und ich mithören, dann sind es entweder Klassiker von Disney zum Mitsingen oder Radio Teddy.

  5. Unsere beiden größeren Kids hören gerade Max Giesinger und Mark Forster rauf und runter. Und die kleine mag Märchen und Feengeschichten ganz besonders.
    Liebe Grüße nach Schwabach sendet Catrin

  6. Bei uns läuft zur Zeit tatsächlich viel Bibi Blocksberg. Da kommt dann sogar die ganze Familie zusammen und nimmt sich eine kurze Auszeit um die Geschichten der kleinen Hexe zu hören.

  7. huhu du liebe
    eine tolle verlosung, wie immer, von dir <3
    da muss ich einfach mitmachen und uns die daumen drücken, vielleicht klappt es ja 🙂
    meine stöpsel hören im moment voll gerne die geschichten von *PAW Patrol* wobei ich sie auch mega schön finde <3 bei mir darf es dann aber schon eher musikalisch zugehen.. *Ed Sheeran* haut mich einfach um und ich bekomme bei seiner stimme einfach gänsehaut und fange sofort zu träumen an 🙂
    ich wünsch mir jetzt einfach mal viel glück und hoffe wir lesen uns bald wieder <3
    lg walkingdeadfan@gmx.de

  8. Meine lieben Bibi Blocksberg was super schön ist, weil auch ich davon früher gar nicht genug bekommen konnte. Alles Liebe

  9. Huhu
    Das würde ja passen grins. Wir sind nämlich gerade auf der Suche nach einen Kopfhörer für den Zwerg 😉
    Er hat mal Notdrüftig die Kopfhörer von mir genommen aber das geht mal gar nicht. Daher die Überlegung nach Kinderkopfhörern.
    Die Little Rockerz von iFrogz hören sich gut an, gerade eben auch weil sie federleicht und eine automatische Lautstärkebegrenzung auf 85 dB haben. Das wäre genaud as richtige für den Einstieg finde ich.
    Hier läuft gerade im Moment Benjamin Blümchen. Noch vor kurzen mochte er das nicht weil er Angst vor dem Törö hatte aber die Angst ist mittlerweile weg 😉
    Sonst hört er viel von den typischen Kindergarten Liedern…
    Vielleicht ja blad mit auch mit Kopfhörern von Euch zwinckern zwincker ,)
    LG Ella

  10. Lieblingslieder ändern sich fast täglich, mit einer Ausnahme 😉 “i got not roots” geht immer und in Dauerschleife wenn möglich

    Bei den Hörspielen gibt es täglich eine große Dosis “Was ist Was Junior” und wir könnten quasi schon mitsprechen 😀

  11. Benjamin Blümchen und Die Fuchsbande sind momentan die Favoriten bei uns im Kinderzimmer. Jeden Abend zum Einschlafen hört Junior eine CD. Über Kopfhörer würden wir uns freuen. Haben für Junior nämlich noch keine.
    LG Anke

  12. Das liebste Hörspiel meines Sohnes ist der Stockmann sowie sein geliebter Pettersson und sein Kater Findus. An Musik mag es Levi fröhlich, er liebt sämtliche KinderliederCDs wie Rolf Zukowski oder Volker Roisin z.Bsp und die hört er natürlich gerne etwas lauter, zu meinem Leid. Ich denke da würden die Kopfhörer gerade mir auch eine große Freude bereiten.

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here