Von nicht vorhandener Beratung, schlechtem Werkzeug und einem nahezu perfekten Picknick im Garten

Es ist heiß. Fast zu heiß. Die Suche nach dem Schatten hat begonnen. Als der Nachwuchs noch klein war und wir neben der Pergola die Sandkiste hatten, brauchten wir unbedingt ein Sonnensegel. Der Baum daneben spendete zu der Zeit, wenn die Zwillinge im Sand spielten, dort keinen richtigen Schatten. Jetzt habe ich mit den Jungs die Pergola im Garten in Angriff genommen und einen neuen Rückzugsort geschaffen, der allen eine Auszeit bietet.

Raus in den Garten - Bild: suze / photocase.com
Raus in den Garten – Bild: suze / photocase.com

Zusammen entsorgten wir die alten Holzplatten der Pergola und brachten sie zum Recyclinghof. Neues Holz musste her, dass auch Sonne und Regen abkann. Viel Beratung bekamen wir im Baumarkt nicht. Auf unser Klingeln reagierte niemand – uns ist es schleierhaft, warum ein “Bitte-klingeln”-Schild am Infostand zu finden war. Womöglich, weil sie uns mit einer versteckten Kamera beobachten. Vielleicht finden wir uns und alle anderen bekloppten Kunden in Kürze bei youtube wieder.

Doch bevor es so richtig mit dem Holz losgehen konnte, stolperte ich online über diese tollen verschiedenfarbigen Pflanztöpfe. Das Gute: wir konnten sie gleich auf der Terasse anhängen, ohne eine komplizierte Aufhängung schaffen zu müssen. Auch Werkzeug brauchten wir nicht. Worauf es bei gutem Werkzeug ankommt, das merkten wir beim Hartholz, das wir für die Auffrischung der Pergola brauchten.

Gutes Werkzeug für Gelegenheitshandwerker

Du kennst das. Der Baumarkt ist laut Klischee und irgendwelchen Statistiken der Ort, an dem sich Männer so richtig wohlfühlen. Ich nicht. Nicht nur aus oben beschriebenen Dingen. Gut, ich habe nicht zwei linke Hände, kann einen Bohrer von einem Hammer unterscheiden und bekomme so einiges angebracht oder zusammengebaut. Da stelle ich mich wirklich nicht so blöd an, aber bei der Auswahl nach dem richtigen Werkzeug, beispielsweise bei Akku-Schraubern (** Amazon), hört es für mich auf. Die Auswahl ist wie bei Babyphones unübersichtlich. Das Durchlesen der ganzen Datenblätter macht mir keinen Spaß. Der Akku-Schrauber sollte nicht zu schwer sein, guten Dampf unter der Haube haben, möglichst zwei Akkus, damit nicht nach zwei Schrauben wieder Ende Gelände ist.

Doch wie das so ist, kauft man oftmals falsch. So häufig brauche ich den doch nicht. Für die paar Schrauben. Ehrlich. Muss das der für Hunterdrölfzig Euro sein? Geht nicht auch einer für die Hälfte. Geht ganz sicher, aber der Frust ist vorprogrammiert. Ehrlich. Das schreibe ich dir hier als nicht Profi-Handwerker. Aber der Reihe nach: Holz gekauft, zurechtsägen lassen – da war im Baumarkt tatsächlich jemand. Aber der war nur fürs Sägen verantwortlich. Meine Güte. Servicewüste. Ab mit dem Holz ins Auto, Nachwuchs einladen und nach Hause.

Da lag sie – die ausgehöhlte, fast nackte Pergola. Viel war nicht mehr über. Also, den Akkuschrauber von vor x Jahren aus dem Keller geholt, Akku war noch da, Bohraufsatz dran, Unterbau fixiert, Holz drauf und ausgerichtet. Schwupps Hilfe. Hartholz. Natürlich muss man vorbohren. Aber dann gab unser Schrauber so schnell auf, wie nix. Das war ja eine Zumutung. Akku ausgewechselt. Nix. Egal, welche Drehzahl man eingestellt hat, es klang nicht gut. Gar nicht gut. So machte das keinen Spaß. Schließlich hatte ich Hilfe durch den Nachwuchs. Fluchen wollte ich denen nicht beibringen. Das lernen sie auch so schon.

Projekt – Pergola bekommt einen neuen Boden – dank fleißiger Helfer schneller vorangekommen als gedacht

Ein Beitrag geteilt von Sven (@zwillingswelten) am

Schön, wenn man nette Nachbarn hat. Die zudem über höherwertiges Werkzeug verfügen. Damit ging es dann recht fix, die Pergola wieder etwas neues Lebens einzuhauchen. War sie doch in der Vergangheit zu einem Dauerparkplatz der Traktoren der Zwillinge geworden. Du mehr taugte sie leider nicht. Dabei spendet sie uns gerade am Nachmittag schön Schatten.

Picknick im Garten – mit Zwillingen

Jetzt, wo wir durch den neugeschaffenen Raum mehr Schatten haben, suchen wir trotzdem noch nach einem passenden Sonnensegel (** Amazon). Eines, das sich schnell aufhängen und verstauen lässt, zudem nicht übermäßig groß ist. Dies können wir dann individuell im Garten anbringen, wo wir weiteren Schatten oder Sichtschutz benötigen.

Anders als bei der Erstausstattung für Zwillinge, brauchst du für das Picknick mit Zwillingen alles doppelt. Sonst gibt es Krach. Egal, wie alt die Zwillinge sind. Je älter sie werden, und spätestens mit Eintritt in die Grundschule, wird verglichen und darauf bestanden, dass bitte beide dasselbe auf dem Teller haben. Wehe, einer von beiden hat ein größeres Stück Melone, Käse, Brot (Unzutreffendes bitte streichen).

So kann ein Picknick im Garten schon zu einem kleinen Urlaub werden. Nicht nur, weil die Packliste der eines Strandurlaubs gleicht, sondern weil man mal den Snack am Nachmittag oder das Abendessen auf einen anderen Platz verlegt. Nicht immer am Esstisch, sondern mal rauf auf die Picknickdecke (** Amazon), weg aus Hochstuhl. Runter auf den Boden. In den Garten.

Ausgestattet mit Sonnenbrille, Strandtasche, Lesezeug und dem Picknick kann es dann endlich losgehen. Und wenn ich dann ganz entspannt bin, gehe ich doch noch mal in den Baumarkt und klingle nach einem Mitarbeiter.

 

Foto: suze / photocase.com

 

Der Artikel enthält Partnerlinks zu amazon und Partnershops. Am Kaufpreis ändert sich für dich nichts. Bei einem Kauf über die Links erhalte ich eine kleine Umsatzprovision.

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here