So sah es im vergangenen Jahr bei uns aus
So sah es im vergangenen Jahr bei uns aus

Heute früh musste ich kurz im Hausaufgabenheft unserer Jungs gegenzeichnen, dass wir den früheren Schulschluss vor den Pfingstferien zur Kenntnis genommen haben. Beim Durchblättern fiel mir auf, dass schon so viel Zeit seit der Einschulung vergangen ist. So viel haben unsere Zwillinge in der ersten Klasse erlebt, sie haben Buchstabengeburtstage gefeiert, erste Sätze geschrieben, gerechnet, addiert, subtrahiert und wir haben uns über die ersten Schreibversuche nach der Anlauttabelle gefreut. Manches Mal hat es auch zu Stirnrunzeln geführt, wenn wir nicht erkennen konnten, was das geschriebene Wort eigentlich bedeuten sollte. Doch davor stand die Aufregung vor der Einschulung und welche Schultüte man bekommen  wird. Bei uns sorgte es für Brandblasen.

Ich habe noch nicht hundertprozentig herausgefunden, wer eigentlich für die Erfindung der Heißklebepistole verantwortlich ist. Grundsätzlich finde ich die schon sehr gut – man kann nach kurzer Aufheizphase schnell die Bastelmaterialien zusammenkleben. Manches Mal wird die Klebepistole aber auch so warm, dass man sie erst einmal wieder vom Netz trennen muss. Dann steht sie etwas kopflastig auf dem Esstisch und tropft vorne munter vor sich hin, da sie noch sehr warm ist. Schnell hat man dann den Kleber an den Fingern, der viel heißer ist als gedacht. Doch irgendwann ist die Schultüte aber auch fertig. Vorher mussten wir viele Einzelteile ausstanzen und zusammenpuzzeln. Alles in allem hat es Spaß gemacht.

Vielfalt

Die Vielfalt bei den Zuckertüten, die ihren Ursprung im 19. Jahrhundert haben, ist mittlerweile kaum zu überblicken. Da ist es fast schwierig, nur noch “einfache” Tüten zu bekommen. Für alle, die mehr auf Strass, Beleuchtung oder womöglich Geräuscheffekte stehen, gibt es auch etwas im Bürobedarf zu finden. Wobei ich aber ein wenig bezweifle, ob 25 soundgeladene Schultüten in einer ersten Klasse so richtig Spaß machen. Zum einen fallen dem Lehrer die Ohren ab und zum anderen hört man sein eigenes Geräusch gar nicht.

Einschulung hat immer etwas mit Loslassen zu tun. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt für die Kleinen. Sie werden immer selbstständiger, auch wenn wir ihnen noch beim Schulfheftekauf (ich blicke da kaum durch) oder dem Zusammenkleben mancher Bastelarbeiten etwas behilflich sind. Das Loslassen könnte einfacher sein, wenn es nicht so kleben würde wie die Heißklebepistole.

Habt ihr eine Schultüte selbstgebastelt? Welches Motiv gab es bei euch zur Einschulung?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein