Was kostet die Welt mit Zwillingen

1

Kinder sind teuer. Sehr teuer. Gar keine Frage. Irgendwo hatt eich mal gelesen, dass ein Kind, bis es volljährig ist, gut und gerne so viel kostet wie ein kleines Einfamillienhaus. Und hat man Zwillinge, kann man das gerne mit zwei multiplizieren, wenn es denn dabei bleibt. Und bei den ganzen Anschaffungen, die so anstehen, ist es gut, immer einen klaren Kopf zu bewahren und am besten alles aufzuschreiben.

Wie bei einer größeren Anschaffung sollte man sich auch bei den vielen “Kleinigkeiten” rund um den Nachwuchs die Zeit nehmen, die kommenden und möglichen Ausgaben der ersten Zeit mit Zwillingen, aufzuschreiben. Was steht als Ausgaben als erstes an:

  • Babybett
  • Wickelkommode
  • geräumiger Kleiderschrank
  • sonstiges Zubehör (Kleidung, Fläschchen, Windeln, Windeln, Windeln)

Dies ist auf keinen Fall eine vollständige Liste, sicherlich hast du noch den einen oder anderen Posten auf deiner Liste, der hier fehlt. Den kannst du gerne in das Kommentarfeld unterhalb dieses Beitrags schreiben. Hat man sich jetzt einen ersten Überblick verschafft, was so auf einen zukommt, gibt es noch grundlegendere Überlegungen. Brauche ich vielleicht ein anderes Auto durch den doppelten Nachwuchs oder muss ich gar umziehen. Vielleicht brauche ich, um alles wuppen zu können, einen Privatkredit. So kann der Kreditrechner der TARGOBANK einem auf den ersten Blick anzeigen, mit welchen Raten ich in meiner Laufzeit zu rechnen habe. Praktisch: hier wird auf Wunsch auch eine persönliche Beratung zuhause angeboten. Wie für Zwillingswelten gemacht: der dazu passenden Spot “Hei Konto – wie soll ich hier weg?”.

Bei uns war es so, dass wir wegen der Kinder uns eine größere Wohnung suchten, die auch etwas günstiger lag. Eine zwar schöne Altbauwohnung im vierten Stock ist ohne Aufzug mit Zwillingen alles andere als gut. Vor allem wenn man alleine mit den Kleinen unterwegs ist.

Andere Kosten als mit Geschwisterkindern

Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal verbloggt, wie es sich mit Ausgaben rund um Zwillinge verhält. Daran hat sich meiner Meinung nichts geändert. Gerade Kleidung und Windeln schlagen in den ersten Monaten ziemlich ins Kontor. Auch wenn man sich vieles an Kleidung schenken lässt, ist die doppelte Ausgabe an Pflegeprodukten etc. ungleich höher und nicht so “schön verteilt”. Die Kosten fallen alle auf einmal an. Bei Geschwisterkindern mit 2-3 Jahren Abstand fällt vieles an den Kosten nicht so auf. Es summiert sich ähnlich, aber es verteilt sich über einen längeren Zeitraum. Spielzeug, Sportkurs, Musikschule oder Schulbedarf fallen alle doppelt an. Auch wenn es bei einigen Anbietern Rabatte für Zwillingseltern gibt, muss man sich ab und an ziemlich strecken.

Möchte man dann parallel noch zusätzlich größere Anschaffungen, wie beispielsweise ein neues Auto oder einen Hausbau stemmen, sollte man sich in Ruhe alles durchrechnen und nicht nur den Kopf entscheiden lassen. Auch wenn es manchmal verlockend ist.

Gewinnspiel

Derzeit gibt es auf dem Angebot der TARGOBANK ein Gewinnspiel, mit Chance auf Smartphones und als Hauptpreis ein Auto. Das Mitmachen lohnt sich auf alle Fälle.

 

Aber bei allem Thema rund ums Geld – das Lachen und glückliche Kinder sind mit keinstem Geld der Welt zu ersetzen. Kinder sind und bleiben der größte Schatz auf der Welt. Was war bei euch das Teuerste, als ihr Kinder bekamt? Ich freue mich über euren Kommentar unter diesem Beitrag.

// gesponserter Beitrag //

1 KOMMENTAR

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here