Kinderversicherung – #Werbung

0
Wie sieht es mit einer privaten Kinderversicherung aus? Foto: congerdesign / pixabay
Wie sieht es mit einer privaten Kinderversicherung aus? Foto: congerdesign / pixabay

Kinder zu bekommen ist eines der größten Geschenke überhaupt. Wenn es dann noch Zwillinge sind, umso mehr. Die ersten Gedanken kreisen dann eher darum, ob der Platz in der bisherigen Wohnung ausreicht, welchen Kinderwagen brauche ich für Zwillinge und was muss ich alles fürs Kinderzimmer besorgen. So habe ich schon vor einiger Zeit einen Artikel zur Erstausstattung für Zwillinge zusammengestellt. Andere beschäftigt eher das Thema Finanzen. Und das Thema Krankenversicherung? Hat man als werdende Eltern erst einmal nicht wirklich auf dem Schirm.

So richtig merkt man das erst, wenn häufigere Arztbesuche anstehen und hier bei gesetzlichen Krankenkassen nicht alles erstattet werden kann.

Wie sieht es denn überhaupt mit der Krankenversicherung aus? Wie werden die Kinder versichert sein. Bin ich gesetzlich oder privat versichert? Das sind alles Fragen, die man sich vorher nicht wirklich gestellt hat. Mehrere Faktoren spielen da eine Rolle:

  • Sind wir als Paar unverheiratet? Dann folgt der Versicherungsstatus des Nachwuchses dem der Mutter
  • Sind wir als Paar verheiratet, kommt es darauf an, wer der Mehrverdiener im Haushalt ist und wie hoch das Haushaltseinkommen ist.
  • Zudem ergibt sich die Frage, ob man Beihilfeberechtigt ist

Um das herauszufinden kann man sich auf Kinder-privat-versichern.de informieren, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und gleich eine kostenlose Erstberatung anfodern.

Kann ich meine Kinder privat versichern?

Sind die Eltern in der gesetzlichen Krankenkasse gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vor allem lassen sich durch eine private Zusatzversicherung, oftmals Kosten sparen und die Leistungen erhöhen. Laut des 5. Buchs des Sozialversicherungsgesetzes ist es möglich, dass auch die Kosten für die Kassenleistungen erstattet werden, so wie bei Beamten und Selbstständigen. Bei der Krankenkasse kann eine Umstellung auf das Kostenerstattungsprinzip jederzeit beantragt werden.

Was sind die Vorteile?

  • Alle bleiben gesetzlich versichert
  • Der Nachwuchs wird Privatpatient
  • Volle Kostenkontrolle
  • Erstattung der Kosten

Für alle, die sich ausgiebiger mit dem Thema beschäftigen wollen, gibt es hier einen Leitfaden mit Infos zu den 14 teuersten Fehler einer Kinderkrankenversicherung.

Bild von congerdesign auf Pixabay

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here