Begegnung mit dem Mittelalter auf dem #SocialWalk im Rahmen des #HohenzollernWalk

Burg Cadolzburg - Alt trifft auf Neu
Burg Cadolzburg – Alt trifft auf Neu

 

Burgen gehen immer – die Cadolzburg in Franken

Den Nachwuchs für Ausflüge begeistern, wird mit fortschreitendem Alter nicht gerade einfacher. Mag die Schule viel Kraft rauben, fällt es oft doppelt schwer, am Wochenende etwas zu unternehmen. Schließlich braucht jeder Zeit für sich. Doch Burgen; Burgen gehen immer. Und seit rund einer Woche gibt es in  der Nähe von Nürnberg, Fürth, Erlangen – genauer gesagt in Cadolzburg, ein Erlebnismuseum der besonderen Art. Auf Einladung zum #SocialWalk durfte ich mir mit rund 40 weiteren Bloggern und Instagrammern das Museum näher ansehen.

Lange dämmerte die Burg vor sich hin. Eine regelrechte Ruine war sie. 1979 begann der Wiederaufbau. Doch zwischenzeitlich wurden die Geldmittel eingedampft und es ging nichts voran. Ein neues Konzept musste her. Es sollte etwas Neues, etwas Innovatives und Spannendes auf der Burg bei Nürnberg entstehen. Rund 10 Jahre haben die Restaurierungs- und Sanierungsarbeiten gedauert. Herausgekommen ist ein erlebbares Museum. Es beginnt schon vor den Burgmauern.

Das Auto ist abgestellt und die Zeitreise beginnt. Verwinkelte Gassen, vorbei an Fachwerkhäusern. Zwischendurch immer ein Blick auf die Burganlage und die davor, unterhalb gelegene Markgrafenkirche mit ihrem imposanten Turm. Durch das Vortor geht es in den Burghof, eine Art Vorgarten. Vorgarten im besten Sinne, da hier, hinter kleinen Mauern, ein Kleinod geschaffen wurde. Gewürze, Salate, vieles nicht mehr auf dem Markt zu bekommen. Das, was die höfische Küche damals brauchte und nutzte. Ob Meerrettich oder seltene Salate. Einen Großteil machen auch Färberpflanzen aus, mit denen im Mittelalter die Kleidung gefärbt wurde.

Pflanzen im Burggarten der Cadolzburg
Pflanzen im Burggarten der Cadolzburg

Der Duft des Gartens trägt den Besucher hinein in den Innenhof der Burg. Links neben dem Eingang ein mächtiger Kran zum Befördern von Steinen. Nicht mit Motor, sondern mit reiner Muskelkraft. In einem Laufrad. Daneben ein mächtiger Schornstein. Hier muss sich die Küche der Burg befunden haben.

Ausprobieren und Erfahren auf der Cadolzburg

Wer Museen kennt, bei dem es simple Schautafeln gibt, ist hier falsch. Hier sind alle Sinne gefordert. Über den gesamten Ausstellungsbereich gibt es neben 17 Duftstationen immer wieder Bildschirme und interaktive Elemente. Zwischendurch können Rüstungen angelegt oder Helme aufgesetzt werden. Wie konnte man damals bloß laufen damit? Das Gewicht drückt auf Kopf und Schultern. Zeit, sich auszuruhen.

Im Mittelalter war aber das Bett nicht mit unseren zu vergleichen. Da Bett sieht eher aus, als wäre es aus einer Jugendmöbelausstellung falsch abgebogen. Im Sitzen haben sie damals auf 1,60m Bettenlänge geschlafen. Ob das so wirklich gemütlich war? Der Schlafsack daneben, auf denen Mägde und Bedienstete zu schlafen hatten, sieht bei weitem bequemer aus.

Bequemlichkeit ist aber Definitionssache. Damals galt ein beheizbarer Raum in der Burg als Luxus. Wie man jetzt den Erkersaal herausgeputzt hat, siehst du hier auf dem Bild:

Erkerzimmer der Cadolzburg
Erkerzimmer der Cadolzburg

Geschickt wurde die moderne obere Deckenkonstruktion schwarz gehalten. Sie setzt sich dadurch von den alten Erkern ab und lässt diese nahezu frei im Raum schweben. Dazu gut gelungene Beleuchtungskonzepte.

Interaktives Museum auf der Cadolzburg

Alt trifft hier in der Cadolzburg immer wieder auf Neu. Genau diese Mischung macht den Reiz des Museums aus. Verstaubtes gibt es vielerorts. Doch hier muss man selbst aktiv werden. 3D-Brillen, die demnächst die Besucher in virtuelle Geschehen entführen oder ein interaktiver Knüppelkampf aus dem Mittelalter:

Imposant wirken die Gebäudeteile auf den Besucher, ohne ihn zu erschlagen. Luftige Treppen, Ausblicke in den Burgfried oder über das Gelände sind geschickt in den Ausstellungsraum intregiert. Wobei „Ausstellung“ arg passiv klingt und hier nicht so recht passen mag: Mitmachen und Entdecken zeichnet das neuartige Museumskonzept aus.

Die Cadolzburg – Erlebnismuseum für die ganze Familie

Das Museum ist perfekt für die ganze Familie. Die Geschichte und wie es sich auf dem Hohenzollernsitz früher gelebt hat, kann man nicht nur in Text, sondern auch in Bild, Ton und an 17 Duftstationen „erschnuppern“. Schön sind die interaktiven Möglichkeiten. Darüber hinaus gibt es auch einen digitalen Begleiter, den man am Eingang gegen eine geringe Gebühr mieten kann. Auf dem Tablet werden weitere Szenen und Erklärungen angeboten. Sie machen die Cadolzburg zu einem Erlebnismuseum.

Cadolzburg - Die Mischung aus Alt und Neu hat was
Cadolzburg – Die Mischung aus Alt und Neu hat was

Zahlreiche Vorträge und Workshops runden das Angebot ab. Familienfreundlich sind auch die Eintrittspreise: Kinder unter 18 Jahren sind kostenlos. Für die Eltern kostet es 7 Euro pro Person. Die Eintrittskarten gibt es auch als Kombi-Ticket zu 12 Euro. Hiermit lässt sich auch die Kaiserburg in Nürnberg besuchen.

Weitere Infos auf der Website unter www.burg-cadolzburg.de

Wer war noch mit dabei?

Vielen Dank an Tanja Praske für die Einladung zum #socialwalk, sowie dem Team der Burg Cadolzburg und der Presseabteilung der Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen für die tolle Einführung in die Geschichte und Neuzeit

5 KOMMENTARE

  1. Lieber Sven,

    wunderbar, dass du dabei warst und klasse dein Bericht! Du bist mit “Aus meinem Kochtopf” schon der 2. mit einer großartigen Nachlese! Tolle Fotos und ein schöner Walk war es – so macht es Spaß, Zusammenkünfte wie diese zu organisieren. Die verschiedenen Sichtweisen auf eine Burg faszinieren mich und ja, ich werde mit Mini auch noch hierher kommen. Wir werden dann vermutlich in Kluft tanzen 😉

    Herzlich,
    Tanja

    • Liebe Tanja,

      ich war sehr gerne dabei. Ja, spannend war die Kombination aus Alt und Neu und spannend zu sehen, wie es bei den anderen aufgenommen wird.

      Viele Grüße
      Sven

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here