Der Sommer ist (wieder) da. Zwischenzeitlich hatte er sich ein wenig als April-Wetter getarnt, aber momentan können wir uns nicht beklagen. Vielerorts wird der Grill angeworfen, man genießt die lauen Abende auf der Terrasse, dem Balkon, im Garten und hat hoffentlich eine Abwehr gegen die Mücken installiert. Da bin ich für Tipps in den Kommentare zu haben. Einen schnellen Sommerdrink, den jeder zaubern kann und gut aussieht, ist der Portonic. Du brauchst dafür nicht viel.

Hugo kennt jeder, Moscow Mule ist selbst auf dem platten Land angekommen. Hier und da werden noch Gurken geschnippelt. Auch lecker. Aber wenn es darum geht, mal etwas Anderes auszuprobieren, bin ich auf einen Longdrink gekommen, mit dem etwas bitteren Geschmack des Tonic-Wassers, einem Hauch Limette und dem Portwein total super harmoniert.

Schaut man sich im Netz um, wird der Portonic (oder auch Port-o-Tonic) gerne als “Maskulin” eingestuft. Naja. Wie dem auch sei – ich weiß nicht, was daran maskulin ist – vielleicht das Herbe – aber auch das darfst du mir gerne in den Kommentaren unter dem Beitrag näherbringen.

Portonic - 3 Zutaten und fertig
Portonic – 3 Zutaten und fertig

Was brauchst du für den Portonic – der perfekte Sommer-Longdrink

Die Angaben beziehen sich auf ein Glas 😉

Das einfache Rezept für den Portonic

Der Sommerdrink schlechthin ist schnell zusammengemixt:

  • 3-4 Eiswürfel ins Longdrink-Glas
  • 4cl weißen Portwein hinzugeben
  • Rest mit Tonit-Wasser auffüllen
  • einen Spritzer Limette dran – wenn du magst schnippelst du ein wenig Limette klein und gibst sie je nach Geschmack ins Glas
  • Prost

Welches ist dein liebster Sommerdrink? Verrate ihn mir in den Kommentaren.

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here