Familienurlaub im Center Parcs Park Les Trois Forêts

0
Centerpark Frankreich
Centerpark Frankreich

Reisekooperation

Kaffeeduft zieht durch die Ferienwohnung. Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die Vorhänge. Noch etwas verschlafen blicken wir drein und lauschen. Stille. Nichts zu hören. Ob der Nachwuchs noch schläft? Auf nackten Sohlen schleichen wir zum anderen Schlafzimmer und öffnen leise die Tür. Auf dem Rücken, wie in ihren ersten Monaten liegen die Jungs da. Erschlagen von den Eindrücken, dem Spaßbad, der Natur. Schnell schnappen wir uns die Kaffeebecher und verkriechen uns selbst noch einmal. So kann ein Familienurlaub in Frankreich doch weitergehen.

Du hast hier in der letzten Zeit schon etwas mitgelesen, weißt, dass ich gerne Kaffee trinke und den Café Gourmand im Center Parcs Park Les Trois Forêts so richtig gern habe. Doch hier im Park konnte man nicht nur leckeren Kaffee in der Ferienwohnung zubereiten oder in einem der zahlreichen Restaurants genießen, sondern auch einfach so die Seele baumeln lassen.

Ich komme endlich wieder zum Lesen
Ich komme endlich wieder zum Lesen

Bei bestem Wetter kam ich endlich dazu, den neuen Jussi Adler Olsen “Selfies” fertigzulesen. Eine ausführliche Besprechung folgt hier auf dem Blog demnächst. Ich konnte mich aber vom durchaus spannenden Buch auch loseisen, denn der Park hält so einiges bereit, damit man einen aufregenden oder entspannten Familienurlaub genießen kann.

Unterwegs mit Fahrrädern
Unterwegs mit Fahrrädern

Um einfach von A nach B zu kommen, mietet man sich am besten ein Fahrrad. Für Familien mit Kleinkindern gibt es auch Fahrradanhänger, Kleinkinder- und Kinderfahrräder. Bei den coolen Moutainbikes hörte auch unser Nachwuchs auf zu mulschen und wollte schließlich gar nicht mehr vom Sattel runter.

Blick auf das Aquamundo
Blick auf das Aquamundo

Vorbei an der weitläufigen Anlage des Spaßbades, die derzeit noch um einen großen weiteren Spa-Bereich ergänzt wird (hinten rechts zu sehen). Eines der Highlights ist nicht nur das Außenbecken, das ein wenig die Tropenluft der Halle vergessen lässt, sondern auch die Wildwasserbahn. Nach den ersten Kurven im Außenbereich kann man sich auf Sprudelliegen erholen und den anderen zusehen, wie sie an einem vorbeizischen. Diese Bahn wurde unser heimlicher Favorit. Kein Tunnel, kein großes Schlangestehen, frische Luft. Klasse.

Rauf aufs Tretboot
Rauf aufs Tretboot

Als Muschelschubser im Exil zieht es mich immer ans Wasser. Auch wenn es hier nicht das weite Meer ist, mussten wir doch das Tretboot ausprobieren. Wie es sich für die fürsorglichen Parkbetreiber gehört, bekamen alle eine Schwimmweste verpasst. Auch im Spaßbad wird Sicherheit großgeschrieben. Überall gibt es kleine Schwimmwesten und Schwimmhilfen für die Kleineren Parkbesucher. Das Herumfahren auf dem angelegten See war schon recht gut, aber man konnte sich auch auf einen längeren Ausflug auf einem schmalen Fluss begeben, der das Feriengelände durchzieht.

Auf dem Pferd durch den Centerparc
Auf dem Pferd durch den Centerparc

Auch auf dem Rücken eines Pferdes lässt sich die 58 Hektar große Anlage erkunden. Hier fühlt man sich mit der Steinbrücke ein wenig an Irland oder die Bretagne erinnert. Die kleinste Zeiteinheit für das Tretbootfahren ist eine halbe Stunde. Für Familien mit Kleinkindern sicher ausreichend. Wir verlängerten von Beginn an, so dass wir eine Stunde hatten, um uns einen ersten Eindruck vom Wasser aus zu machen. Die schön angelegten Wanderwege wollten auch noch zu Fuß erkundet werden.

Ab in die Natur
Ab in die Natur

An beiden Uferläufen gibt es zahlreiche Wanderwege. Hier fühlt man sich gleich ganz woanders und nicht mehr in einem Ferienpark. Einer der wirklich großen Pluspunkte dieser Anlage. Wenn einem mehr nach anderen Unternehmungen ist: Hochseilgarten, Outdoor-Minigolf, großer Streichelbauernhof, mehrere Spielplätze und so einiges mehr, locken bei den Attraktionen. Einiges sollte man vor seiner Reise bequem online oder via App buchen, damit lange Wartezeiten nicht auftreten und der Wunschtermin klappt.

Wir erkunden den Centerparc zu Fuß
Wir erkunden den Centerparc zu Fuß
Verlaufen kann man sich nicht
Verlaufen kann man sich nicht

Verlaufen kann man sich hier nicht. Zwar sind 58 Hektar alles andere als klein, aber nicht nur vor den Ferienhäusern finden sich stets Richtungsanzeiger, wie man zum Hauptbereiches des Centerparcs gelangen kann.

Ruhe ohne Autos im Ferienpark
Ruhe ohne Autos im Ferienpark

Die autofreie Anlage sorgt für eine gute Urlaubsstimmung. Über die Ostertage konnten wir in dem fast komplett ausgebuchten Park erleben, dass man seine Rückzugsmöglichkeiten hat. Man tritt sich nicht auf die Füße und kann seine Tage nach dem eigenen Rhythmus gestalten. Wie auch der Centerparc am Bostalsee hat uns Les Trois Forêts großen Spaß gemacht. Wenn man es nicht zu weit zum Spaßbad haben möchte, könnten wir die Häuser im 300/400er Bereich empfehlen, die ungefähr zehn Fußminutem vom Spaßbad und den Restaurants entfernt sind.

 

 

Der Artikel entstand in Kooperation mit CenterParcs, die uns für die Dauer des Aufenthaltes die Übernachtung in einem Premium-Ferienhaus, samt Fahr- räder bereitstellte. Sonstige Ausgaben und Anfahrt wurden selbst übernommen. Dies hat in keinster Weise unseren Bericht beeinflusst.

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here