Unsere Köttbullar
Unsere Köttbullar

Essen wie bei Michel von Lönneberga

Im ersten Teil habe ich den Relaunch von daskochrezept vorgestellt. Nun ging es ans Kochen. Wir haben die Rezeptdatenbank nach dem derzeitigen Leib- und Magengericht unserer Söhne durchsucht und sind dann hier hängengeblieben: Hackbällchen. Und wir wandelten das Rezept ein wenig ab. Was wir brauchten, um uns 4 gut satt zu bekommen, liest du, wenn du auf “weiterlesen” klickst.

Zutaten

  • 600g mehligkochende Kartoffeln
  • 600g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300g Karotten
  • Olivenöl
  • Schuss Rotwein, braune Soße
  • 2 EL Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Semmelbrösel

Kartoffeln schälen und zum Kochen bringen. Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden und dampfgaren oder schonend in Wasser kochen.

8 EL Semmelbrösel in einer Schüssel mit 8EL Wasser quellen lassen. Dann das Hackfleisch dazugeben. Nun eine Zwiebel reiben und unter die Hackfleischmasse geben. So fallen einem die Hackbällchen später beim Braten nicht auseinander. Alles schön verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun aus der fertigen Masse Hackbällchen formen. Sollte die Masse an den Fingern kleben, einfach die Finger anfeuchten. Dann geht es besser.

Eine große Pfanne nehmen, anwärmen und die Fleischbällchen in 2-3EL Öl von allen Seiten gut anbraten. Während das Fleisch brät, die braune Soße vorbereiten.

Sind die Kartoffeln gar, Milch und Sahne zur Kartoffelmasse geben, eine Prise Muskatnuss hinzufügen und stampfen.

Alles zusammen anrichten und sich schmecken lassen. Es ist nicht viel übriggeblieben.

 Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein