Kinder brauchen kein überfülltes Kinderzimmer mit Spielzeug. Meistens trifft der Begriff “Spielzeug” auch nicht richtig. Die Kreativität geht bei den vorgefertigten Sachen oftmals verloren und nach kurzer Zeit stehen die Dinge unberührt im Kinderzimmer herum. Wir haben auch gemerkt, dass unsere Jungs draußen die interessantesten Sachen finden.

Die Regengüsse der letzten Tage haben unsere Regentonne schon angefüllt. In weniger als einer halben Stunde schaffen es unsere Jungs, diese auf mehr oder weniger kreative Art und Weise zu leeren. Es wird umgeschüttet oder einfach nur laufen gelassen. Ihnen fällt da schon genug ein.

Die andere Idee fand ich bei Joel, der aus einem simplen kleinen Holzbrett eine Sprungschanze für jede Art von Spielfiguren bastelte: einfach und simpel. Das lässt sich auch an jedem beliebigen Ort nachbauen und spart so viel Platz im Kofferraum, wenn es in den Urlaub geht:

Ab geht die Post
Ab geht die Post

Die Sprungschanze ist schnell fertiggestellt. Alternativ geht es auch beispielsweise mit einem Lineal oder einem Esslöffel.

Auch haben seit dem Kindergarten die kreativen Rollenspiele zugenommen. “Wir fahren mal mit (dem) Auto zu Oma/Opa”. Das wird zur Zeit gerne genommen. Es wird eine Wolldecke in einer beliebigen Ecke des Gartens/Kinderzimmers/Wohnzimmers/Schlafzimmers ausgebreitet. Danach wird diese Decke mit allen möglichen und unmöglichen Gegenständen “beladen” und die Fahrt kann losgehen.

Ich hoffe, dass wir zu unserem Urlaub den Wagen besser gepackt bekommen. Und ja, ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als der Zwillingskinderwagen und die Reisebetten auch noch hineinsollten.

Und was wird bei euch so gespielt? Ich freue mich über tolle Anregungen als Kommentar unter diesen Beitrag.

Foto: madebyjoel.com

3 Kommentare

  1. Bei uns wird immer sehr gern Kindergarten gespielt, das Kind wird dann von der Mami abgeholt und möchte aber nicht mit und weint dann immer fürchterlich was dann in etwa immer so klingt ( Määähhhhh) also eher wie ein Schaf. :-/ Die grauen Haare wachsen dabei immer so schön. auch immer gut sind Stöcke vom Baum da wird dann immer alte Oma gespielt! 🙂
     

  2. Wir haben so eins von diesen Windschutz-Dingern für den Strand, und unsere Kleine spielt dauernd Höhle da drin. Ansonsten die alten Dauerbrenner – Verstecken, Fangen, Fußball. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein