Zwischenbericht vom Urlaub mit Zwillingen

8
Strand in Zingst
Strand in Zingst

Hier eine kleine Zwischenmeldung von unserem Urlaub an der Ostsee. Dass es am Meer immer regnet, können wir nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil. Natürlich gibt es auch einmal einen Schauer, aber genauso schnell scheint dann auch wieder die Sonne.

Für unsere Zwillinge ist das Riesenplanschbecken und die Sandkiste ohne Begrenzung das Beste. Für uns Eltern ist der Strandkorb ein idealer Rückzugsort, denn ein entspannter Urlaub mit Zwillingen kann funktionieren, wenn man sich auf den Rhythmus der Kinder einlässt.

Die Eindrücke der ersten Tage waren riesig, so wurde dann auch mal auf den Mittagsschlaf verzichtet. Umso früher ging es ins Bett und morgens auch wieder los. Aber so ist es nun einmal.

An der Seebrücke in Zingst kann man sich direkt vor dem Kurhaus Waffeln von “Waffel-Maik” schmecken lassen, der seit mittlerweile 11 Jahren unterwegs ist und während der Saison seine Backwaren mit verschiedenen Toppings und einem lockeren Spruch auf den Lippen feilbietet. Bei Wind und Wetter steht er da und selbst dann stehen die Leute schlange. Selbst bei Gowalla (gibt es nicht mehr – sowas wie Foursuqare oder Swarm) ist war er zu finden. So muss es sein.

Espresso und Kaffee – für uns Zwillingseltern ein Muss – hat er ebenso 😉

Heute gab es eine Schiffstour nach Barth, kleinen Standrundgang und Rückfahrt. Leider wurden wir auf der Hälfte der Strecke von einem dermaßen starken Regenguss überrascht, so dass wir das Hafenfest in Zingst einmal links liegen ließen, schnell nach Hause gingen, die Kleinen in die Badewanne steckten und nun ein wenig ausruhen, bevor es weitergeht.

Mal sehen, was uns die nächsten Tagen erwartet.

Ach, und beinahe hätte ich es vergessen, dass mich Leute aufregen, die erst ganz nett tun, mit den Kindern albern und dann meinen, dass Kinder mittags ins Bett gehören. Richtig. Grundsätzlich halten wir auch viel von Mittagsschlaf, aber manchmal ist der Rhythmus ein anderer, gerade im Urlaub. Da schalte ich dann doch ganz schnell auf Durchzug, oder sehe ich das falsch??

 

[optin-cat id=”11133″]

8 KOMMENTARE

  1. bloß nicht ärgern lassen im urlaub! ganz richtig! zingst und barth sind toll. ein abstecher nach hiddensee lohnt sich auch (falls die kinder das mitmachen).

    schönen resturlaub!

  2. Hallo Miriam,

    danke für deine Meinung. Ja, der “Ärger” war dann auch recht schnell verflogen. Ein wenig wundert man sich immer… Barth hat uns auch gut gefallen, in Zingst sind wir zwei Wochen gut untergekommen, aber auch Dierhagen (Strand) hat uns gut gefallen.

    Liebe Grüße

    Sven

  3. Hallo Ihr Zwei,

    danke für eure Meinung. Ja, man wächst ja bekanntlich mit den Aufgaben und wir üben das Auf-Durchzug-Schalten.

    Liebe Grüße

    Sven

  4. ich schließe mich gerne an, bei mir waren es letztens die bemerkungen (direkt an den kleinen riesensohn): DEEN stock wirfst du mal ganz schnell weg! halloo? ich werde ja langsam aufmüpfig: Nee, DEEN Sohn erziehe nur ich! (er schleifte ihn übrigens ganz brav auf dem boden) und bei den zwillis der hinweis (im vorbeigehen), die armen kleinen füßchen, frieren bestimmt bei dem wetter. ich muss irgendwie gelassener werden… zingst ist übrigens schön, da war ich auch mal. seid ihr auf dem nackich-regenbogencamp? 😉 liebe grüße und frohes weiterbuddeln, draußen sein mit den zwillis ist sowieso am allerentspanntesten.

  5. Moin Mara,

    das Weiterbuddeln geht nur noch bis morgen, dann gehts gen Heimat. Mir graut schon vor dem Autobeladen 😉 Hauptsache die Duplo-Steine kommen wieder mit 😉
    Durchzug ist die beste Medizin 😉 es kann da nur besser werden. Und du hast recht, das Buddeln im Sand ist am Besten.
    In Zingst haben wir uns sehr wohlgefühlt und in der Nähe von der Seebrücke einen Strandkorb gehabt…

    Liebe Grüße

    Sven

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here