Es muss schnell gehen. Wir Zwillingseltern kennen das. Der Magen knurrt und wir sind auf der Suche nach einem leckeren Rezept. Unsere Gemüsekiste beliefert und im Abo jede Woche mit frischem Gemüse und Obst. Darunter auch eine feste Menge an Kartoffeln. Da wir in der letzten Zeit sehr viel Pasta gegessen haben, habe ich mir dieses schnelle Rezept für ein Brokkoli-Kartoffel-Curry überlegt. Eigentlich brauchst du nur 4 richtige Zutaten. Die anderen Dinge dürftest du im Kühlschrank haben:

Zutaten für Brokkoli-Kartoffel-Curry

  • 500g Brokkoli
  • 750g Kartoffeln
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 100g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • Prise Salz, etwas Pfeffer, Curry

Wie du siehst, sind die Zutaten nichts großartig Spezielles. Da wir in der letzten Zeit einiges mit Kokosmilch gekocht haben, nehme ich gleich immer ein paar Dosen mit. Nur die roten Linsen musste ich noch besorgen.

Brokkoli-Kartoffel-Curry – es geht los

Wie man das jetzt so macht, dürfte eigentlich klar sein, wenn du schon mal ein wenig gekocht hast 😉

Die Kartoffeln werden gewaschen, geschält und gewürfelt. Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln.

Durch den Brokkoli sieht das Kartoffel-Curry richtig lecker aus
Durch den Brokkoli sieht das Kartoffel-Curry richtig lecker aus

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Nun die Zwiebel mit den Kartoffeln kurz anbraten. Hier vorsichtig sein, denn die Zwiebel wird schnell schwarz, wenn du nicht auf die richtige Temperatur schaust. Lieber etwas runterregeln. Nun mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Alles zugedeckt rund 10-12 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Nun Brokkoli und rote Linsen hinzufügen, unterrührren und weitere 10-12 Minuten köcheln lassen. Je nachdem, wie bissfest du den Brokkoli haben magst.

Am Ende noch einmal mit Curry abschmecken.

Guten Appetit!

Pimp das Brokkoli-Kartoffel-Curry

Natürlich lässt sich das einfache Rezept noch schnell erweitern und etwas aufpeppen. Du hast Mandelblättchen? Dann röste sie in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig an und gib sie über das Gericht am Ende. Brokkoli und Mandeln harmonieren perfekt. Oder du mischt noch etwas frischen Koriander aus dem Garten unter. Hier sind deiner Phantasie wirklich keine Grenzen gesetzt.

Was für Rezeptideen mit Kokosmilch hast du für mich? Ab damit in die Kommentarbox unter diesen Beitrag…

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here