Man mag davon halten was man will, dass Apple beim neuen iPhone 7 auf den Kopfhöreranschluss verzichtet hat. Aber es liegt in der Natur der Sache. Mit der Zeit wird überlegt, was weniger gebraucht wird, was man einsparen kann. zuerst die CD-Laufwerke, dann USB-Anschlüsse. Irgendwann braucht man die Geräte selbst nicht mehr, da alles mit Gedankenübertragung funktioniert. Wie im Familienleben. Da möchte man auch am liebsten in die Köpfe des Nachwuchses hineinschauen, was der so gerade denkt. Fragt man nach, erhält man eine mehr oder weniger zufriedenstellende Antwort “Gut” oder auf die Frage, ob etwas ist “Nein”. Mehr braucht es nicht. Doch kürzlich wurde ich auf ein Video aufmerksam über ein cooles Addon, das ich doch gerne hätte:

Lewis von Unbox Therapy zeigte den iLDOCK-Adapter, der nicht nur den Anschluss des Kopfhörers ermöglicht, sondern das Laden des iPhone 7 zur selben Zeit. Sah gut aus und war auch bei Kickstarter gelistet:

Doch leider wurde die Aktion heute seitens Kickstarter gecancelt:

Hello,

This is a message from Kickstarter’s Integrity team. We’re writing to notify you that the iLDOCK – charge and listen to iPhone 7 at the same time (Suspended), project has been suspended, and your xx USD pledge has been canceled. A review of the project uncovered evidence that it broke Kickstarter’s rules.

Aus welchen Gründen die Aktion abgebrochen wurde, wird nicht mitgeteilt. Die Gerüchteküche brodelt, aber so ist das nun mal mit den sozialen Netzwerken. Sehr gerne hätte ich dieses Projekt unterstützt. Vielleicht gibt es in den nächsten Tagen mehr Infos dazu oder es wird wieder freigegeben.

Wenn doch der Nachwuchs genauso gesprächig wäre…

Für Tipps ähnlicher Geräte, die MFI-zertifiziert sind und diese Funktion bieten, ab damit in die Kommentarbox unter diesen Beitrag.

 

UPDATE: Nach langem Hin und Her habe ich meinen ildock bekommen – hier mein Eindruck:

 

 
 

Foto (c) rhysadams / pixabay.com

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein