Erster Test der DICKIE TOYS Highway-Patrol + Verlosung

4
Highway Patrol von Dickie Toys
Highway Patrol von Dickie Toys

Da werden Kinderaugen leuchten und auch so manche von den Papas dürften schwach werden. Denn die Highway Patrol von Dickie Toys legt eine flotte Sohle aufs Parkett. Nach dem Auspacken ist alles schon zum Losfahren vorbereitet. Fernbedienung und Fahrzeug sind bereits mit Batterien ausgestattet. Schnell die futuristische Fernbedienung in die Hand  genommen, angeschaltet und los geht’s. Doch was ist das? Was passiert, wenn einer unserer Zwillinge den Wagen fährt und der andere versucht, mit der Kamera zu folgen?

Dann ist das Auto zu schnell für diese Welt. Laut Herstellerangaben kommt der Wagen auf 8 km/h. Das ist für einen kleinen Flitzer nicht schlecht, vor allem wenn man versucht, ihn auf glattem Boden zu starten. Das ist dann nichts mit Traktion. Man sollte sich daher einen etwas raueren Untergrund aussuchen, ansonsten rutscht es hin und her. Fährt es aber einmal und hat es dann Geschwindigkeit aufgenommen, beginnen die Augen zu leuchten. Wow, schnell. So schnell, dass man das blinkende Blaulicht gar nicht mehr so richtig erkennen kann.

Der Wagen kommt stylish daher, zu öffnen ist aber nichts, was den spielfigurenerprobten jungen Testern hier ein wenig Kopfzerbrechen bescherte. Wo sollen dann auch ihre Figuren hin – aber das war dann schnell vergessen.

Einstellungen auf der Unterseite
Einstellungen auf der Unterseite

Schön ist der Hauptschalter auf der Unterseite. Dort kann man das Fahrzeug an- und ausschalten. Eine zweite Schalterstellung soll noch eine Extraportion Geräusche hinzuzaubern, von denen merkten wir noch nichts, werde da noch einmal genauer hinhören müssen. Auch die Fernbedienung lässt sich ausschalten. Das ist bei weitem nicht bei allen Einsteiger-Fahrzeugen der Fall. Ein Satz Extra-Batterien liegt dem Set ebenso bei.

+ schnell
+ sofort einsatzbereit
+ Extra-Batterien
+ Fernbedienung und Fahrzeug lassen sich ausschalten

– keine zu öffnenden Elemente
– schlechte Traktion auf glatten Böden
– Lampen (Blaulicht und Licht) leuchten nur beim Fahren

Gewinne eine Highway Patrol

Mach mit und steige ein
Mach mit und steige ein

Du möchtest selbst die Probe aufs Exempel starten und mit dem Flitzer durch die Wohnung rasen? Räume vorher andere Gegenstände aus dem Weg, denn bremsen wirst du nicht sonderlich wollen. So kannst zu teilnehmen:

  1. Teile das Gewinnspiel bei Facebook, Twitter, Google+ oder auf deinem Blog
  2. werde Fan von zwillingswelten.de auf Facebook oder Twitter
  3. Schreib mir in das Kommentarfeld, warum du die Highway Patrol fahren magst

Das Gewinnspiel läuft bis zum 23.12.14, 10 Uhr. Im Anschluss wird der Gewinner ausgelost. Bitte habe Verständnis, dass der Gewinn erst nach den Feiertagen auf die Reise geht. Rechtsweg und Auszahlung ist natürlich nicht möglich.

 Blog-Marketing ad by hallimash

4 KOMMENTARE

  1. Warum ich die Highway Patrol fahren mag? Weil sie einfach toll ausschaut und genau passend zu sein scheint, mit meinem Kurzen (3 Jahre) zusammen über den “Highway” zu rasen.
    Denke seine Augen würden noch mehr leuchten als das Blaulicht auf dem Fahrzeug.
    Last but not least hätte Papa da auch was von 🙂

  2. Ja, natürlich ist er für draußen nichts – aber für innen ist er definitiv zu laut. Da die Traktion auf glatten Böden alles andere als gut ist, sind wir auf etwas Geteertes ausgewichen – aber mittlerweile – und da sind wir nicht viel gefahren – lenkt er, wenn überhaupt, nur noch in eine Richtung. Zudem verhakt sich die Fernbedienung und das Auto fährt von selbst. https://www.facebook.com/video.php?v=964539120246270&set=vb.100000705723503&type=2&theater

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here