Gib mir Futter – der Sorgenfresser im Test

5
hallo, ich bin's - gib mir Futter
hallo, ich bin’s – gib mir Futter

Gestreift und knuddelig kommt er daher, der Sorgenfresser. Aufmerksam und vielleicht ein wenig ängstlich schaut er mit seinen großen Augen in die Welt hinaus und wartet darauf, dass man ihm etwas zu Essen gibt. Eigentlich ein wenig wie der Nachwuchs zu Hause. Offen für alles Neue, was die Welt bereithält, immer auf dem Sprung und hungrig nach Erfahrungen. Doch wenn es manches Mal nicht so läuft, wie gedacht, kann dieses kleine Tierchen helfen.

Bill heißt unser neuer Mitbewohner, der seit Samstag zwischen unseren Jungs hin und her gegeben wird. Immer wieder ertasten sie den Reißverschluss, der als breiter “Ich-will-deine-Sorgen-haben”-Mund dient und die Jungs auf Entdeckungsreise gehen lässt. So sieht es dann aus, wenn er länger nichts zu Essen bekommen hat und ein wenig sauer auf seine neuen Herbergseltern ist:

bääääääääääääh
bääääääääääääh

Weich ist er und lädt sofort zum Kuscheln ein. Sind die Sorgen erst einmal aufgegessen und der Reißverschlussmund verschlossen, kann so schnell aus den Tiefen nichts mehr nach außen dringen und der Kummer, der vielleicht das eine oder andere Mal vorherrschte, hat erst einmal seine Ruhe.

Diesen neuen Freund und andere Dinge, die das Leben einfacher und schöner machen, gibt es auf der Website Wie-einfach – und neben den Sorgenfressern gibt es auch in anderen Kategorien interessante Produkte, die es einem in den Fingern jucken lassen.  Ob Wohnen oder Kochen, Lifestyle oder Bücher. Man verliert sich schnell in den Rubriken.

Da unsere Jungs derzeit noch nicht so recht einschätzen können, was ich mit “Sorgen” meinte, haben sie ihm gleich spontan eine Karotte auf ein Blatt Papier gemalt und zum Fressen gegeben. Ihm scheint es geschmeckt zu haben und die Kleinen waren beruhigt. Ich auch, denn ich möchte nicht nachts von einem knurrenden Magen des neuen Mitbewohners geweckt werden. Ist er einmal satt, ist er zufrieden und ich gebe ihn nicht her – oder möchtest du ihn gewinnen? Dann schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag – alle, die bis zum 16.5., 10 Uhr, teilnehmen, wandern in den Lostopf. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.  Mir ist gerade etwas viel Besseres eingefallen. Mehr dazu bald hier im Blog.

Blogger-Aktion

Und wenn du gerne bloggst und nicht nur liest, bist du bei der Bloggeraktion von wie-einfach genau richtig. Auf der Website gibt es im Online-Shop zahlreiche Produkte, die es die vielleicht angetan haben dürften. Hinter dem Link erfährst du mehr, wie du an der Aktion teilnehmen kannst und was es für dich bereithält. Also, nichts wie anschauen und ran an die Tasten.

5 KOMMENTARE

  1. Schön, wenn man die Kids noch mit diesen einfachen Dingen um Sorgen erleichtern kann.
    Gibt’s so etwas eigentlich auch für Erwachsene 😉

    • dies ist ja die “größere” Ausgabe… würde ich daher auch jedem Erwachsenen empfehlen 😉 – und Aufschreiben / Aufmalen soll ja immer helfen…

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here