Fisch aus dem Backofen
Fisch aus dem Backofen

Irgendwie war das Wochenende zu schnell um. Am Samstag gab es mit der Kindergartentruppe einen Ausflug. Es war schön, dass die meisten Eltern mit dabei wahren. Das Wetter spielte auch mehr als mit und die Kleinen hatten einige Stunden Spaß im Beerenland.

Ansonsten wurde der Rasensprenger intensiv als Dusche genutzt. Unsere Jungs waren nur schwer davon zu trennen.

Am Sonntag gab es Viktoriabarsch aus dem Backofen.

Es ist ja schwierig, einen Fisch zu finden, den man bedenkenlos essen kann. Makrele und manch anderer Fisch sind ja nun nicht jedermanns Sache. Bei der Fischauswahl habe ich mich schließlich doch für den Viktoriabarsch entschieden. Einfach aus dem Grund, da er ein schön festes Fleisch und kaum Gräten bietet. Für die Kleinen ist es daher keine “Pulerei”.

Doch jetzt zum Rezept:

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen
  • Fischfilet abspülen und trockentupfen
  • Zitrone heiß waschen, Zitrone abreiben und Abrieb beiseite stellen
  • Fischfilet mit Zitronensaft beträufeln
  • Auflaufform fetten
  • Zucchini in dünne Scheiben schneiden und schuppenartig in die Form legen
  • Fenchel kleinschneiden und darüberschichten
  • 2 Karotten schälen und kleinschneiden / über die Zucchini-Fenchelmischung geben
  • Fischfilet draufsetzen
  • mit Tomatenscheiben bedenken
  • aus Zitronenabrieb, Koblauch, Dill, 1 Glas Weißwein und 450ml Gemüsebrühe eine Marinade anrühren und über den Fisch geben
  • alles rund 30 Minuten bei 180 Grad / Umluft auf mittlerer Schiene in den Backofen geben
  • in der Zwischenzeit Reis kochen

Guten Appetit. 

Nicht nur wegen der Hitze hat es mich ein wenig an unseren Urlaub in Südfrankreich erinnert. Essen auf der Terrasse und den Tag langsam angehen lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein