Richtiges und bequems Sitzen mit Thaikissen

Richtiges und bequems Sitzen mit Thaikissen

Die bunten, farbenfrohen Sitzkissen sind vielleicht dem einen oder anderen schon im Thailandurlaub begegnet und man hat überlegt, sich das eine oder andere Kissen mit nach Hause zu nehmen. Die Kissen, die es in unterschiedlichen Ausführungen gibt, sind nicht nur schön fürs Auge, sondern auch äußerst gesund fürs Sitzen und Spielen.

Die Kissen sind mit dem natürlichen Rohstoff Kapok gefüllt. Ursprünglich aus Südamerika, fand der Baum auch große Verbreitung in Thailand. Sie erreichen eine Höhe von bis zu 70 m. Aber ein weiterer, großer Vorteil ist, dass sie nicht anfällig für Schädlinge zu sein scheinen, so dass sie nicht mit Pestiziden besprüht werden, was ihre Verarbeitung ungemein erleichtert. Kapokfasern sind gegenüber Kunstfasern nach dem Gebrauch kompostierbar und somit abbaubar.

Die Thaikissen werden vor Ort in Thailand im Rahmen des OTOP-Projektes hergestellt. OTOP bedeutet “One Tambon One Product” und wurde 2001 flächendeckend in Thailand eingeführt. Von unabhängigen Stellen werden die Arbeitsbedingungen (Herstellungsprozess, Mindestlöhne) überprüft.

Viele Farb- & Gestaltungsmöglichkeiten

Unterschiedliche Farbvarianten sind lieferbar. Und auch in der Ausführung ist man nicht nur auf ein normales Kissen festgelegt. So gibt es sie als Rollmatte, faltbare Matratze, Dreieckskissen, Sitzkissen, Kissen oder als Würfel und Quader. Gerade das Falten des Kissens und der Matratze, machen daraus einen bequemen und strapazierfähigen Begleiter, der sich schnell aufbauen und bei Bedarf ebenso schnell wieder verstauen lässt. Für den Transport kann man sich eine leichte Tragetasche zusätzlich bestellen, die die Kissen vor Verschmutzung und Verschleiß schützt.

Durch die mit Naturstoffen befüllten Sitzkissen entsteht ein bequemer Untergrund, der nicht nur zum Sitzen und Ausruhen einlädt, sondern auch die Kinder werden an dem neuen Kissen ihren Spaß haben. Bei der ganzen Auswahl an unterschiedlichen Kissen fällt es schwer, sich für einen Favoriten zu entscheiden – aber es gibt sie auch in schön zusammengestellten Sets. Ob als Geschenk oder für einen selbst. Gesundes Sitzen sollte man nicht auf die Lange Bank schieben.

 

Bild: (c) Handelsturm Hagen Küpper