Ab und an verfalle ich doch dem Knipsen via Smartphone und nutze dafür gerne Instagram. Es soll hier jetzt nicht um die Verflechtungen zwischen dem Dienst und Facebook gehen, sondern wie man seine Fotos direkt in einen Blogbeitrag basteln kann. Dafür bin ich über dieses tolle Plugin gestolpert.

Fotos direkt in WordPress

Instagrate heißt es und es macht so einiges, was ich toll finde. Nach dem Installieren des Plugins und einer kurzen Anmeldung beim Dienst, kann man schon loslegen. Das kleine feine Plugin, von dem es auch eine kostenpflichtige Pro-Version gibt, greift auf die eigenen Fotos bei Instagram zu und macht aus jedem neu aufgenommenen Bild einen Blogbeitrag, der automatisch veröffentlicht wird. So ist es dann viel mehr als ein reiner Fotostream.

Man kann die Kategorie vorgeben und, sofern man möchte, einen eigenen Text, der unter jedem Bild angezeigt wird, mit ausgeben lassen. Aber noch viel interessanter finde ich es, dass das Plugin nicht nur auf die Fotos zugreift und sie einbettet, sondern einem die Möglichkeit bietet, die Bilder direkt in die eigene Mediathek bei WordPress abzuspeichern. So gehen die Fotos nicht verloren, falls der Dienst doch mal seinen Geist aufgeben sollte.

So werden die Bilder in der eigenen Mediathek abgespeichert
So werden die Bilder in der eigenen Mediathek abgespeichert

Die Einstellung unter “Select Image Saving” sollte dann auf “Save Image to Media Library” eingestellt werden. Voilá.

Möchte man die via Instagram aufgenommenen Fotos nicht sofort publiziert bekommen, kann man auch “Draft”, also Entwurf, als Einstellung wählen. So kann man dann noch mal ggf. nachkorrigieren.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es dann demnächst aussieht.

Und der erste Test mit neu angeschafften Kochbüchern ist hier zu sehen.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein