Omi und Opi wohnen nicht so ums Eck. Das haben auch unsere Jungs mittlerweile ein wenig verstanden und auf dem Spielplatz spielen sie häufig Eisenbahnfahren zu Omi und Opi. Dass es mit dem ICE gen Norden dann doch etwas länger dauern dürfte als die Runde auf dem Spielplatz, wissen sie noch nicht. Dafür gibt es aber ja Skype.

Skype gehört mittlerweile zu Microsoft, wurde 2003 jedoch vom Schweden Niklas Zennström entwickelt. Es ist natürlich nicht nur schön, mal ausgedehnt kostenlos zu quatschen, sondern auch sein Gegenüber zu sehen.

Am Sonntag war dann einmal wieder Skypen “geplant”. Der Brunchbesuch bei den Großeltern hatte sich aber bis in den späten Nachmittag bei denen festgesetzt. Nachdem der Kinderfasching am Tag davor viel zu früh war und die Musik dort zu laut, waren unsere Jungs ein wenig durch den Wind. Die ausgefallene Mittagsstunde am Samstag tat ihr Übriges.

Irgendwann ging es doch und wir klingelten durch. Als die Videoverbindung stand, waren beide aus dem Häuschen. Unsere Jungs. Omi und Opi auch, aber es flogen Nasen und Finger unserer Jungs gen Bildschirm. Die Entfernung und das Gerät dazwischen scheinen sie dann ganz zu vergessen. Beinahe würden sie ab sofort auch mit der Nase telefonieren. Klappt das nicht, wird mit den Fingerchen versucht, über den Bildschirm zu wischen. Aber das geht nur beim iPad.

Sie bekamen sich bei dem “Gespräch” gar nicht mehr ein und scherzten herum. Als das Gespräch zuende war, wollten sie Omi und Opmi noch einmal im “Kommfjuter” sehen. So telefoniert man heute.

Und wie telefoniert euer Nachwuchs?

8 Kommentare

  1. Beim letzten Mal skypen haben wir eine gepflegte Runde Gesellschaftsspiel (das mit den Obstbäumen, den Obstkörben und den Raben, bin gerade zu faul, die 7 Meter bis zum Spieleschrank zu gehen, um den Namen nachzusehen) mit der entfernten Mum gespielt. Geht alles 😉

  2. wir skypen jetzt auch! der große sohn hat es nach einigen minuten ganz normal gefunden, die zwillinge hingen völlig erschüttert vor dem bildschirm und brachten keinen pieps heraus. ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob sie die oma erkannt haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein