Arbeiten am Wunschzettel
Arbeiten am Wunschzettel

So sieht es aus, wenn bei unseren Jungs der Vorweihnachtsstress ausgebrochen ist. Gleich nach dem Kindergarten und dem Plündern des Adventskalenders, wird am Wunschzettel weitergebastelt.

Dabei ist der erste Wunschzettel – und bei dem bleibt es – schon auf dem Weg zum Weihnachtsmann.

Es war eine schöne Erfahrung zu sehen, dass sie zuerst die Dinge aufklebten, die sie selbst schon haben. Was ein “Wunsch” ist, war ihnen wohl noch nicht so ganz klar. Mit ein wenig “Lenken” durch uns, ist dann schließlich ein ansehnlicher Zettel daraus geworden.

Mal sehen, welche Wünsche der Weihnachtsman erfüllen kann.

2 Kommentare

  1. Wunschzettel basteln ist eine schöne Idee. Unser Kindlein ist dafür leider nicht ganz geeignet. Wenn sie einen Spielzeugkatalog durchblättert, findet sie auf jeder Seite mehrere Dinge, die sie haben will. Eigentlich gibt es fast nichts, was sie nicht braucht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein