Stauraumwunder fürs Kinderzimmer

Wir brauchen Platz, Platz, Platz. Wohin mit den Bilderbüchern, den Wimmelbüchern, den Legosteinen, der Holzeisenbahn, den Kuscheltieren, den Lieblingssachen der Kleinen. Meistens reicht der Schrank aus einer Kinderzimmerserie aus dem Möbelhaus sehr schnell nicht mehr aus. Flexibilität ist gefragt.

Helle Möbel, wie die oben abgebildete Kombination, mag im ersten Moment langweilig aussehen. Weiß ist aber eine klassische Farbe, die nahezu überall hinpasst. Man kann sie dann durch Farbakzente sehr schnell individualisieren. Gerade bei offenen Konstruktionen erhält sie ihr Eigenleben durch die Spielsachen der Kleinen.

Clever gelöst ist auch die schrankrüt mit Tafellack, an die die Kleinen was malen und schreiben können, wenn man die Wand nicht mit einer Tafel zuhängen möchte. Diesen Entwurf gibt es via aspace in England.

Beispielsweise hat aspace für die kleine Holzeisenbahn auch einen Spieltisch. Aber für unsere wäre der schon mehr als einmal zu klein, denn unsere Jungs horten gerade Schienen, Weichen, Brücken und Tunnel.

Täglich wird neu umgebaut. “Papa, komm, wir bauen eine coole Eisenbahn.” Mittlerweile bin ich dann nur noch für die Feinarbeiten bei den Strecken verantwortlich, aber es macht Spaß, ihnen beim Bauen und Spielen zuzusehen.

Bild (c) via 4kidsormore

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein