Verlosung zum Internationalen Weltspieltag

19

Spielst du auch so gerne Brett- oder Kartenspiele mit den Kindern? Wir hatten schon sehr früh immer ein Kartenspiel im Gepäck, wenn es länger mit der Bahn, dem Auto oder zum Essen in ein Restaurant ging. Eine Runde Maumau, dafür ist immer Zeit und verkürzt die Wartezeit. Am 28. Mai ist Weltspieltag und ich verlose zwei tolle Spielepakete.

Es gibt ja die unterschiedlichsten Spiele. Kleine und handliche, bei denen sich das Spielprinzip von selbst erklärt und welche, bei denen alle erst einmal Knobeln müssen. Am liebsten noch die eine oder andere Proberunde. Erst wenn es alle dann verstanden haben, geht es richtig los.

Spielen macht glücklich

Gemeinsames Spielen macht glücklich. Man sitzt zusammen und lernt alle noch besser kennen. Kann Papa gut verlieren oder ist der beste Freund immer schnell eingeschnappt, wenn es beim Würfelspiel nicht so nach seinen Regeln läuft? Es gibt doch sicherlich auch bei dir den richtigen Spiele-Klassiker?! Wenn du mich fragst, kann ich dir das für uns gar nicht so direkt beantworten. Es ist eher so eine Phase. Mal ist es Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, dann Monopoly oder etwas ganz anderes.

Thomas Zumbühl - Foto (c) Ravensburger
Thomas Zumbühl – Foto (c) Ravensburger

 

Was spielen die Kinder auf der Welt?

Thomas Zumbühl, Internationaler Produktmanager für Kleinkind-Vorschule und Spiele bei Ravensburger, kennt die Vorlieben.

Andere Länder, andere Sitten – gilt das auch für die Kultur des Spielens?

Im Massenmarkt gibt es keine großen Unterschiede. Unter den gefragtesten Familienspielen ist beispielsweise „Das verrückte Labyrinth“ überall vertreten. Es sind immer dieselben Spiele, die in allen Ländern beliebt sind und dort unter die Top 5 kommen.

Und wenn wir die Top 5 verlassen und den gesamten Markt unter die Lupe nehmen, welche kulturellen Unterschiede zwischen den Ländern fallen dann auf?

In Deutschland sind etwa Strategiespiele ein ganz großes Thema. Spiele, die eine Dauer von über einer Stunde haben und Spielregeln mit mehr als sechs Seiten. Da ist Deutschland führend.

In Skandinavien sind die Winternächte lang. Sind Strategiespiele mit langer Spieldauer dort auch populär?

Die Begeisterung für Strategiespiele ist dort eher verhalten. Aber in Skandinavien fällt auf, dass Produkte zu Buchlizenzen sehr beliebt sind, übrigens ebenso in Deutschland. Bei uns punkten „Der kleine Drache Kokosnuss“, „Der kleine Maulwurf“ oder die Kindersachbuchreihe “Wieso? Weshalb? Warum?” von Ravensburger. In Skandinavien dominiert Pippi Langstrumpf.

Spielen Südeuropäer auch so viel?

In Südeuropa sind Kinderspiele weit verbreitet, reine Erwachsenenspiele gibt es nur wenige. In Italien und Spanien haben zudem Spiele, die auf TV-Shows basieren, einen ganz großen Anteil.
In westeuropäischen Ländern wie Frankreich, Deutschland, Holland oder Belgien wird das Spiel als Unterstützung in der Entwicklung des Kindes gesehen. Die Franzosen haben außerdem ein Faible für Quiz-Spiele. Eine Besonderheit, die es in Frankreich gibt: Ein Familienquiz nicht nur mit jeweils einer Frage, sondern einer für Erwachsene und einer für Kinder, so dass man chancengleich gemeinsam spielen kann. In Frankreich ist übrigens auch der Anteil an abstrakten Spielen höher, also Spiele, die nicht thematisch unterlegt sind.

Quizspiele sind doch auch in England sehr beliebt?

Ja das stimmt, aber in England bezieht sich das mehr auf TV-Gameshows. Im anglo-amerikanischen Raum sind Lizenzen etwa von Disney und Co stärker vertreten als anderswo. Sehr beliebt sind dort auch sogenannte Fun Games, haptische Spiele, bei denen auch mal jemand einen nassen Schwamm ins Gesicht bekommt. Das ist typisch für Großbritannien und die USA.

Erleben derzeit nicht auch Strategiespiele einen Aufschwung in den USA?

Da ist in den USA ein neuer Markt entstanden, aber es ist nicht der Massenmarkt, sondern eher was für eingefleischte Spieler. Was dennoch auffällt: Die Leute wollen bewusst offline sein. Sie wollen zusammenkommen, Spaß und Freude in den Gesichtern der Mitspieler sehen. Sie nutzen das Spiel als eine Brücke zur Kommunikation.

Was aber tatsächlich alle Nationen gemeinsam haben, ist der Spaß und das gemeinsame Erlebnis beim Spielen.

Tolles Spieleset zu gewinnen

Gleich zweimal verlose ich das tolle Spieleset von Ravensburger

Spannende Spiele von Ravensburger
Spannende Spiele von Ravensburger
  • ab fünf Jahren: Monsterstarker GlibberKlatsch – eine turbulente Monsterjagd mit Glibberhänden
  • ab acht Jahren: Sau Mau Mau – ein Klassiker kombiniert mit rasantem Schweine-Wettrennen und Dackel drauf! – der tierische Merkspaß in der handlichen Schachtel

Lust auf weitere Spiele? Dann schau bei Ravensburger auf der Website vorbei…

 

Und was spielt ihr am liebsten? Verrate es mir unten in der Kommentarbox bis zum 5.6.18, 10 Uhr. Unter allen Kommentaren verlose ich zwei Spielesets von Ravensburger. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barauszahlung nicht möglich. Teilnehmen können alle, die älter als 18 Jahre sind und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Das Los entscheidet. Die beiden Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

 

Jetzt aber – viel Glück!

19 KOMMENTARE

  1. Wir spielen super gerne! Am liebsten spielen wir zur Zeit “Stone-Age”, “Schnappt Hubi” und “Verrücktes Labyrinth”.
    Über ein neues Spiel würden wir uns sehr freuen!!

  2. Hallo und sonnige Grüße!
    Aktuell spielen wir zwar meist draußen, aber wenn wir Spielenachmittage machen, steht aktuell “Soggy Doggy” und alle möglichen Kartenspiele wie zb. MauMau oder Uno hoch im Kurs.
    Wir kennen die beiden Spiele noch nicht und würden uns sehr darüber freuen.
    Liebe Grüße
    Diana

  3. Na das wäre ja toll! Allein das GlibberKlatsch siehtbschon nach einer Menge Spaß aus ? Wir würden uns sehr über eines der Pakete freuen und alle direkt zum nächsten Spieletag ausprobieren! Aktuell spielen wir am liebsten Monopoly in allen Varianten oder das absolut lustige”Wer bin ich?”.
    Danke für die tolle Gewinnchance!
    Sascha

  4. Hi,

    bei uns ist am Wochenende stets ein Platz für eine weitere Runde Charterstone reserviert. Charterstone ist ein wenig komplexer und ist ein Legacyspiel, welches 12 Runden dauert und unserer kleinen Spielrunde momentan sehr viel Spaß bereitet. Und mit unseren jüngten Spross spielen wir noch sehr gerne Spiele, die man auch aus seiner eigenen Kindheit kennen und lieben gelernt hat, wie Sagaland, Fang den Hut oder auch Klassiker, wie Mensch ärgere dich nicht. Zudem fanden die Kinder “Wer war’s” aus dem Hause Ravensburger großartig und vermittelte eine richtig tolle Spielatmosphäre.

    Schöne Grüße,
    Hardy

  5. Wir spielen zur Zeit am liebsten UNO, Siedler von Catan, Sagaland und Feuerdrachen. Je nachdem mit welchem von unseren beiden Söhnen wir spielen (oder eben mit beiden). Das tolle bei den Spielen für meinen jüngeren Sohn ist, dass alle die gleichen Chancen haben zu gewinnen – da langweilt sich der Erwachsene auch nicht. Bei den Spielen mit meinem älterem Sohn sind schon etwas anspruchsvoller und weniger Glücksanfällig …

  6. Huhu
    Wir lieben Brettspiele. Wir die Erwachsene versuche immer wieder auch Spieleabende zu machen wenn mal Kinderfrei ist. Da spielen wir von Risiko, Eldorado bis hin zu Siedler alles mögliche. Mein Lieblingsspiel ist definitiv und das schon seit über 20 Jahren Risiko 😉
    Mit den Kids wird zb Lotti Karotti, Labyrinth Junior, Spinderrella usw gespielt.
    Spielen passt immer… 😉 Daher wären ein paar neue hier echt nice 😉
    Ich drück mal unsere Daumen
    Lieber Gruß
    Ella

  7. Hallo!
    Das Sau-Mau-Mau klingt ja echt witzig. Ich würde mich für meine Familie sehr über ein Spielepaket freuen. Und der Kleine würde vermutlich sofort das Glibber-Klatsch ausprobieren wollen ?
    Bei uns wird momentan sehr gerne Tabu XXL gespielt. Sehr lustig für alle…
    Grüße aus dem Erzgebirge
    Claus

  8. Hallo!
    Brettspiele sind in unserer Familie immer hoch im Kurs! Meine Kinder lieben KAKERLAKAK!
    Über Neuzugänge würden wir uns sehr freuen 😉
    Liebe Grüße
    Bettina

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here