Bin ich ein perfektes Vorbild im Straßenverkehr – Aufruf zur Blogparade #elternfahrer

7
Bin ich ein gutes Vorbild im Straßenverkehr - Blogparade - Foto (c) geralt / pixabay.com
Bin ich ein gutes Vorbild im Straßenverkehr - Blogparade - Foto (c) geralt / pixabay.com
Bin ich ein gutes Vorbild im Straßenverkehr - Blogparade - Foto (c) geralt / pixabay.com
Bin ich ein gutes Vorbild im Straßenverkehr – Blogparade – Foto (c) geralt / pixabay.com

Wenn ich das lese, stehen mir die Haare zu Berge: 44% der befragten Eltern nehmen während der Fahrt Telefongespräche ohne Freisprecheinrichtung an, 22% der Eltern prüfen nicht systematisch nach, ob ihr Nachwuchs angeschnallt ist. Das und vieles mehr erzählt eine neue Studie, die in Frankreich in Auftrag gegeben wurde. Dabei ist sicher jeder von uns nicht der perfekte Autofahrer. Mal wird das Blinken vergessen, es muss schnell schnell gehen und dann wird geflucht, dass der Vordermann so langsam fährt. Grund genug, die Blogparade #elternfahrer zu starten.

Erzähle mir bis zum 2.3.16 unter dem Hashtag #elternfahrer, wie du dich im Auto verhältst. Was machst du gut, was weniger gut? Wie kannst du ein besseres Vorbild für die mitfahrenden Kinder sein?

  • blinkst du immer?
  • hältst du am Zebrastreifen?
  • nutzt du eine Freisprecheinrichtung oder lässt du das Telefon im Auto ganz in Ruhe?

Am Ende der Blogparade stelle ich alles ausführlich in einem Beitrag zusammen. Und meine 50 Cent zur Blogparade gibt es auch in Kürze zu lesen.

Veröffentliche dazu deinen Beitrag in deinem Blog und packe den Link in die Kommentarbox unter diesem Beitrag (Pingbacks werden bei mir derzeit nicht immer richtig erkannt). Bitte nutze auch den Hashtag #elternfahrer auf Twitter etc., damit ich dich finden kann. Teilen und verlinken ist gern gesehen.

Also, ran an die Tasten, aber nicht während der Fahrt. Versprochen?

 

Foto (c) geralt / pixabay.com

7 KOMMENTARE

  1. […] Sven fragt, ob wir #Elternfahrer immer blinken, am Zebrastreifen anhalten und eine Freisprecheinrichtung fürs Mobiltelefon benutzen. Diese Fragen kann ich alle mit Ja beantworten. Bei langen Fahrten bekommt einfach das größte Kind das Telefon und kann bei Bedarf rangehen oder den Papa über den aktuellen Kilometerstand informieren. Anders darf ich das auch gar nicht handhaben, da sonst ein Gebrüll von hinten kommt Mama!! Leg das Telefon weg, das daaarfst Du nicht!!. Auch sonst werde ich ständig gemaßregelt. […]

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here