Ketchup für die Königin – Rutu Modan – Buchrezension

0
Ketchup für die Königin - hier bestellen
Ketchup für die Königin – hier bestellen

In vielen Familien mit Kindern ist es am Essenstisch ein Dauerthema: die Essensmanieren der Kinder und die meist vergeblichen Versuche der Erwachsenen, daran etwas stilbildend zu verändern. Die in Israel mit ihren Graphic Novels sehr bekannte Zeichnerin Rutu Modan hat das in doppelter Weise erlebt. Zum einen, so erzählt sie, hat sie als Kind selbst über alles, was sie aß, Ketchup geschüttet zum Entsetzen ihrer Eltern.

Und als sie selbst Mutter geworden war, stellte sich heraus, dass ihre Tochter Michal durch besonders schlechte Tischmanieren auffiel. Als sie ihre Tochter darauf hinweist und sie fragt, was sie wohl machen würde, wenn eine Königin sie zum Essen in ihren Palast einladen würde, da antwortet die Kleine, die Königin sei ihre Freundin und habe sie im Übrigen  für ihr vorbildliches Essen gelobt.

Und in diesem Augenblick war sie geboren, die Idee zu einem Bilderbuch für Kinder, gezeichnet wie eine Graphic Novel. Eine Geschichte wird erzählt von dem Mädchen Nina, das tatsächlich in den Buckingham-Palast in London eingeladen wird und dort den steifen Adligen zeigt, wie man Spaghetti mit Ketchup isst.

Mirjam Pressler hat dieses genial gezeichnete Buch aus dem Hebräischen übersetzt. Ein Buch, das Kindern gefallen wird, besonders jenen, die gerne Ketchup mögen und zum Essen auch mal die Hände zur Hilfe nehmen.

Und: seien Sie sicher, der Stil kommt später von allein. Kinder schauen sich auch das von ihren Eltern ab. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

Rutu Modan, Ketchup für die Königin, Kunstmann 2013, ISBN 978-3-88897-872-2

 

 

Der Artikel enthält Partnerlinks zu amazon. Für einen Einkauf über
diese Links erhalte ich eine kleine Umsatzprovision. Diese zahlt 
nicht meine Miete, hält aber die Seiten am Laufen.

 

Gastbeitrag: Winfried Stanzick

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here