Oh, die Überschrift kann man auch umschreiben, mir graut vor morgen. Wieso das? Morgen früh um drei werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt. Die Winterzeit beginnt. Abends ist es (noch) früher dunkel, dann kommen endlich meine neuen Tischleuchten zum Einsatz. Und morgens wird es etwas heller. Schöne Sache, sollte in grauer Vorzeit einmal Strom sparen.

Die erneute Einführung der Sommerzeit wurde in der Bundesrepublik 1978 beschlossen, trat jedoch erst 1980 in Kraft. Zum einen wollte man sich bei der Zeitumstellung den westlichen Nachbarländern anpassen, die bereits 1977 als Nachwirkung der Ölkrise von 1973 aus energiepolitischen Gründen die Sommerzeit eingeführt hatten.

via wikipedia

Da haben wir das Wort “grau” schon wieder in einem anderen Kontext. Aber um das Wort geht es nicht, eher um die Stimmung, denn frühes Aufstehen behagt uns allen nicht. Die Jungs verlangen nach ihrem Getränk, sind aber noch nicht zu Späßen aufgelegt – ihnen gefiele es auch besser, sich noch mal hinzuhauen, was meistens auch gut klappt. Nur, wenn morgen die Winterzeit beginnt, ist das Vor-Frühstücksfläschen zu elendig früher Zeit. Und hell ist es dann auch noch (lange) nicht.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein