Der Geschmack des Sommers – Hühnchen in Curry – Rezepttipp

0
Hühnchen mit Weintrauben
Hühnchen mit Weintrauben

Weintrauben und Hühnchen – geht das?

Ich habe ja nicht umsonst in meiner Signatur stehen, dass ich auf der Suche nach leckeren Rezepten jenseits von Kartoffelstampf bin. Das heißt nicht, dass Kartoffelstampf nicht lecker ist. Ganz im Gegenteil. Man kann ihn so schön pimpen, beispielsweise mit Pastinake – ja, tatsächlich 😉 – das kam aber nur, weil in der Bio-Kiste Pastinake drin war und keiner von uns wußte, wohin damit. In einer der letzten Ausgaben des Zeit-Magazins gabe es ein leckeres Rezept, um den Sommer noch einmal aufleben zu lassen. Grund genug, es für unsere Familie einmal leicht zu variieren und auszuprobieren.

Gerade jetzt Anfang Herbst, mit den goldenen Septembertagen, fällt der Abschied vom Sommer nicht ganz so schwer. Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen treffen auf die Haut, es gibt Ausflüge an den See in der Nähe, und ich blättere in Rezepten. Hühnchen mit Weintrauben. Geht das? Ja, sehr gut, um es vorwegzunehmen. Und für mich als Muschelschubser im Exil, dessen nordfriesische Küche oftmals eine Kombination aus Süß und Slazig ist, erst recht zum Ausprobieren. Was braucht man nun für 4 Personen, um den Sommer noch einmal einzufangen?

  • 4 Hähnchenschlegel
  • 1 Zitrone
  • 4 Knoblauchzehen
  • 300g kernlose Weintrauben
  • Olivenöl
  • Lorbeerblätter
  • Currymischung (selbst gemischt aus Curry, Zimt, Kurkuma, Paprika, Koriander)
  • Salz & Pfeffer
  • Auflaufform
  • Reis

Die Einkaufsliste ist übersichtlich. Denn Reis und die anderen Zutaten hat man meist da. Bleiben noch die Schlegel. Im Originalrezeot, worauf sich auch das Zeit-Magazin beruft, handelt es sich um Wachteln. Aber der Metzger deines Vertrauens hat auch Hühnchen – und das klappt damit sehr gut.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Schlegel abspülen, trockentupfen und mit der Currymischung von beiden Seiten einreiben (diese kannst du ganz nach Geschmack abwandeln und für deine Familie zurechtmischen…). Ab damit in die Auflaufform. Etwas Olivenöl drüber, mit vier Lorbeerblättern belegen. Nun die Zitrone achteln und dazugeben. Ab damit für eine knappe halbe Stunde in den Backofen.

Nach ca 45 Minuten auf dem Tisch

Nun hast du Zeit, und das liebe ich an dem Rezept, einen Beilagensalat zuzubereiten, den Reis aufzusetzen und den Tisch von Spielzeug zu befreien, damit man dort essen kann. Aber halte dich mit dem Aufräumen nicht zu lange auf, denn die kernlosen Weintrauben gehören noch halbiert. Aber hier kann der Nachwuchs mitmachen. Sehr gerne zupfen sie die Weintrauben ab und können endlich wieder beim Schneiden helfen. Nach der halben Stunde Garzeit die Weintrauben über das Fleisch geben und für weitere gute 15 Minuten schmoren.

Und das Tolle an dem Rezept: die Weintrauben geben nicht nur einen ganz besonderen Geschmack weiter, sondern es ergibt sich mit dem Olivenöl und den Gewürze eine tolle Soße.

Der Geschmack des Sommers auf dem Teller
Der Geschmack des Sommers auf dem Teller

Wenn du den Sommer ein wenig aufhalten möchtest, solltest du das Rezept einmal ausprobieren!

Vorteil: wenn es im Backofen ist, geht es zügig, du machst nicht viele Gerätschaften dreckig, die Kindern können helfen und während es schmort, bleibt etwas Zeit…

[optin-cat id=”11695″]

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here