Die Taube, die sich nicht traute – Edward van de Vendel

0
Die Taube, die sich nicht traute
Die Taube, die sich nicht traute

Die Taube, die sich nicht traute
Die Taube, die sich nicht traute

Das ist die Geschichte von Telemark, der Taube, die sich nicht traute. Obwohl sie einen hoffnungsvollen Namen bekam (die Telemarklandung ist die Krönung eines jedes Skisprungs), ist sie ängstlich und fürchtet sich vor der heute anstehenden Sturzflugprüfung, die alle jungen Tauben absolvieren müssen.


Zwar ist Telemark bei seinen bisherigen Sprüngen immer auf den Beinen gelandet, aber er verpeilte immer die Ortung des Krümels, den es zu erreichen galt. Und weil er das letzte Stück dann jeweils laufen musste, fraßen ihm die Spatzen alles weg. „Schielemark“ spotten die anderen Jungtauben ihn aus.

Sieben Tauben mit teilweise sehr ungewöhnlichen Namen bestehen die Prüfung mit Bestnoten. Und als dann endlich Telemark als letzter an die Reihe kommt, schließt er die Augen, faltet seine Flügel zusammen und wird zu einer fallenden Kugel.

Mit welchem überraschenden Ergebnis- das können die Kinder, denen dieses außergewöhnliche Bilderbuch aus Belgien vorgelesen wird, dann selbst sehen. Und erleben, wie man fantasievoll und kreativ seine Angst überwinden kann und wie man aus dem Nichtbeherrschen des einen etwas ganz Neues machen kann.

Edward van de Vendel, Die Taube, die sich nicht traute. Gerstenberg 2012, ISBN 978-3-8369-5419-8

Gastbeitrag von Winfried Stanzick

Wie ist deine Meinung dazu...

Hier deinen Kommentar hinterlassen
Please enter your name here