Nussknacker nicht nur für Weihnachten
Nussknacker nicht nur für Weihnachten

Kürzlich haben unsere Jungs Walnüsse eingefordert. Sie lagen auch einladend in der Obstschüssel auf dem Esstisch und sie wollten sie mit der Hand knacken. Da sie auch keine Eichhörnchen sind, musst ich schnell nach einem Nussknacker suchen. In der hintersten Schublade fand ich ein altes Exemplar. Doch hier möchte ich euch ein paar andere Knacker vorstellen.

Häufig ist es ja das Problem, dass die Nuss beim Knacken in Tausende Teile zerspringt und man mühsam Schale und Nuss trennen muss. Gerade mit Kleinkindern schaut man hektisch hin und her und der Genuss bleibt auf der Strecke. So ging es mir jedenfalls gestern.

Beim Stöbern im Netz bin ich bei livingtools.de (Partnerlink) auf weitere interessante Nussknacker aufmerksam geworden, die die Schale nur leicht beschädigen und die Nuss intakt lassen sollen. Leider konnte ich es selbst noch nicht testen.

Hier soll die Nuss durch leichtes drehen geknackt werden
Hier soll die Nuss durch leichtes drehen geknackt werden

 

Diesen gibt es in drei Farben
Diesen gibt es in drei Farben

Natürlich kann man auch geknackte Nüsse kaufen, aber die nehme ich allenfalls zum Backen oder so. Es macht doch viel mehr Spaß, gemeinsam dem Geräusch zu lauschen, die Schalen anzuheben und zu schauen, was sich darunter verbirgt. Und so können wir uns schön auf die “Stille Nacht” einstimmen.

Fotos: via livingtools.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein