0 Kommentare

Was du als Zwillingseltern nicht brauchst

Was du als Zwillingseltern brauchst - Foto (c) szjeno09190 / pixabay.com

Was du als Zwillingseltern brauchst – Foto (c) szjeno09190 / pixabay.com

Das Ultraschallbild. Ein wenig erinnert es mich an das Rauschen im Fernseher, aber nein, da kann man doch mehr erkennen. Glück macht sich breit. „Und was ist der zweite Punkt hier?“ „Das ist das Zwillingsgeschwisterchen“, so der Arzt. Der Boden schwankt. Doppeltes Glück, doppelte Herausforderung. Nein, ganz ehrlich, bei uns überwog das Glücksgefühl und nicht das – oh, wie sollen wir das doppelt jetzt schaffen.

Natürlich mögen sich dann und wann die Nackenhaare aufstellen, wenn man bedenkt, was auf einen zukommt. Aber vieles braucht man als Zwillingseltern einfach nicht. Die Checkliste für die Erstausstattung kann ein erster Anhaltspunkt sein. Aber auch hier gilt: nicht verrückt machen lassen und auf das Bauchgefühl hören. Denn eines, bekommt ihr ganz sicher im Überfluss: Ratschläge von Außenstehenden, meistens von denen, die nicht einmal Kinder haben. Es sind die Dinge, die sie anscheinend so oder so machen würden und ihr bitte auch so zu tun habt. Schnell ist man da in die Elternfalle getappt. Muss ich alles so machen, wie die anderen? Brauche ich x und y? Nein. Nicht wirklich. Wie hier in „Zwillinge auf eigene Weise großziehen“ schon geschrieben, ignoriere die Meinung anderer. Es sind deine Kinder und es ist deine Familie.

 

Du brauchst keine Angst davor zu haben, genau das auszuprobieren wovor andere Eltern gewarnt haben, es sein nicht gut oder eine Geldverschwendung. Wenn du der Meinung bist, es hilft euch, dann macht es.

Du brauchst dich nicht darum scheren, ob die Nachbarin am Ende der Straße etwas von Babybadewannen hält oder nicht. Wenn du eine nötig findest, dann nur zu.

Du brauchst dich nicht schuldig fühlen, wenn du nur eine bestimmte Windelmarke gut findest. Es muss nicht das überall beworbene Produkt XY aus der Werbung sein. Wir kamen beispielsweise mit einer Eigenmarke besser klar, als mit einem Markenprodukt. Aber das muss jeder für sich selbst ausprobieren.

Du brauchst nicht denken, du hättest keine Ahnung. Natürlich hast du eine Ahnung. Die Babys haben schließlich den größten Teil bisher in dir verbracht. Wer also sollte sie besser kennen als du. Und das gilt auch für die Zwillingsväter. Schließlich habt ihr die Zeit zusammen mit eurer Partnerin zugebracht, seid durch Höhen und Tiefen gegangen und habt die Geburt zusammen durchgestanden. Also, Bauchgefühl ist angesagt. Planung und Einteilung gehören mit Zwillingen einfach auch mit dazu. Ganz ohne geht es nicht, denn es ist gerade zu Beginn viel hinzubekommen.

 

Und das Beste: es ist Glück im Doppelpack – und auf diese 36 Punkte möchtet ihr als Zwillingseltern nicht verzichten. Ganz sicher. Du möchtest mir mehr davon erzählen? Gerne in Form eines Interviews? Dann freue ich mich umso mehr. Genauso auch über deine Einschätzung als Kommentar unter diesen Beitrag.

Den Alltag meistern
Hole dir die besten Tipps

 

Foto: (c) szjeno09190 / pixabay.com

Wenn es dir gefällt, kannst du es hier weiterempfehlen: