0 Kommentare

Immer her mit den Nudeln – Fenchel & Tomate – Rezept

Spaghetti mit Tomaten und Fenchel

Spaghetti mit Tomaten und Fenchel

Rezepte und der ganze Rest

Oh, liebe Leser. Ich weiß, was ihr euch wünscht. Nichts zum Thema Toilettentraining. Gut hingegen eher solche Listen, was zur Erstausstattung von Zwillingen gehört und wie man das Zwillingszimmer hübsch machen kann. Aber so richtig, richtig, wollt ihr auf Essensbilder schauen. Nein, nicht auf die, die zeigen, wie die Kids den Tisch nach dem Essen hinterlassen haben. Sondern schöne Bilder von leckeren Gerichten, am besten pünktlich zur Mittagszeit inklusive passendem Rezept ge-instagramt, getwittert oder sonstwie. Ja, ich habe euch durchschaut.

Es ist nicht so, dass meine fotografischen Bildnisse mit Daumen hoch überhäuft werden. Muss auch gar nicht sein. Aber ich stelle fest, dass ihr mehr von Nudeln mit Tomate und Fenchel wollt. Nun gut:

Spaghetti mit Fenchel und Tomate

Unsere wöchentliche Bio-Kiste sorgt manches Mal für kuriose Überraschungen. Schnell muss gegoogelt oder der gartenaffine Nachbar gefragt werden, was sich in der Kiste befindet, wenn man es auf Anhieb im Beipackzettel nicht findet. Aber das hält sich in Grenzen. Bei Fenchel musste ich nicht nachgucken. Das Gemüse kenne und liebe ich. Lecker mit Hackfleisch und Joghurt zu einer Hack-Fenchel-Pfanne verarbeiten. Aber nein, es sollte vegetarisch sein. Ein schneller Blick in den Kühlschrank. Es dauerte länger als erwartet. Ich bekam Gänsehaut. Daran war auch die herausströmende Luft schuld. Kurz darauf wurde mir heiß – verdammt. Es ist kaum etwas da. Was mache ich denn jetzt zum Mittagessen? Ein Blick in die Instagram-Posts der letzten Stunde lassen meinen Bauch grummeln. Oh lecker, alles sieht so lecker aus. Und nichts kann ich nachkochen. Hier und da wird auch gefragt, was man mit Fenchel machen kann. Verwandt in Gedanken. Ich liebe sowas.

Du brauchst

  • genug Nudeln für alle (ich finde ja Spaghetti passen total gut)
  • 1 Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Fenchelknolle
  • 12-16 Kirschtomaten
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter
  • 0,5l Gemüsebrühe
  • Olivenöl

Und los geht’s. Wasser für die Nudeln aufsetzen. Zwiebeln in Olivenöl langsam Farbe annehmen lassen, Knoblauch hinzu und mitdünsten. Pass auf, dass die Hitze nicht zu hoch eingestellt ist. Schwupps hast du schwarzen Knoblauch. Sieht nicht nur ungut aus, sondern ist auch nicht wirklich lecker. Fenchelknolle waschen und fachgerecht zerlegen und in kleine Würfel schneiden. Fenchel in die Pfanne hinzugeben und andünsten. Während das so vor sich hin schmurgelt, die Kirschtomaten waschen und vierteln. Wer jetzt ein wenig avantgardistisch eingestellt ist, kann mit Weißwein ablöschen 😉 – steht oben nicht drin, damit es ein familienkompatibles Rezept bleibt. Alle anderen nehmen Gemüsebrühe, löschen ab und geben die Kirschtomaten hinzu. Alles so round-about 56 Minuten mitschmurgeln lassen. Währenddessen dürfte das Nudelwasser langsam blubbern. Ansonsten brauchst du nen neuen Herd.

Nudeln al dente kochen, abgießen – nicht mit Wasser abschrecken, das ist Humbug. Ein Blick von mir reicht den Nudeln. Ab auf den Teller, leckeres Gemüse drüber anrichten. Achte auf ein Instagram-kompatiblen Teller. So hippes, neutrales Weiß kommt gut, damit sich die Nudeln und die roten Tomaten schön abheben. Du wirst merken, es wird geliebt.

Und es schmeckt. Auch den Kindern. Leider habe ich nach solchem Gericht, auch nach zwei Tellern, nach ner Stunde wieder Hunger. Aber daran arbeite ich. Und nach dem Essen hat man sich einen schönen Espresso verdient. Auch der gefällt.

Guten Morgen und los #instagram #espresso #doppelterespresso #freitag

Ein von Sven (@zwillingswelten) gepostetes Foto am

 

Und vergesst nicht, ich habe auch schon andere Dinge gekocht, die sogar gegessen wurden. Nicht umsonst wurde mir schon vor etlicher Zeit eine Betriebsschürze verliehen. Beispielsweise schmeckt mein Seelenfutter oder Penne mit Linsenbolognese (Original bei Suse), wo wir wieder bei der Nudel wären. Aber ich versuche mich auch an anderen Dingen. Zum Beispiel Fisch auf Fenchel oder schaut her, was es im Süden gab. Ehrlich.

Wenn es gefällt.

Wenn es dir gefällt, kannst du es hier weiterempfehlen: